Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Schläger wüten in Wesendorf
Gifhorn Wesendorf Schläger wüten in Wesendorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 12.11.2015
Schläger in Wesendorf: Zwei junge Männer wurden am vergangenen Wochenende so sehr verletzt, daß sie ins Krankenhaus gebracht werden mußten. Quelle: Archiv

Gegen 22.30 Uhr wurde ein 17-jähriger Jungschütze aus Neubokel im Bereich des Kreisels an der Alten Heerstraße von zwei jungen Männern mit Fäusten traktiert. Die bislang unbekannten Täter schlugen mehrfach ins Gesicht des Jugendlichen, bis dieser schließlich zu Boden ging. Beide Täter trugen weiße Hemden, einer von ihnen hatte eine blaue Jacke lose über seine Schultern gehängt. Nachdem die Schläger geflüchtet waren, kümmerte sich ein zufällig vorbeikommender Radfahrer, der sich als Rettungssanitäter ausgab, um den 17-Jährigen.

Etwa zwei Stunden später wurde ein 30-jähriger Wesendorfer von  einem unbekannten Täter erheblich im Gesicht verletzt. Möglicherweise wurde ihm mit einem Bierglas ins Gesicht geschlagen. Ob sich dieser Vorfall im Schützenhaus oder davor ereignete, steht derzeit nicht fest. Zum Täter gibt es derzeit keinerlei Hinweise.

Beide Opfer kamen mit dem Rettungswagen ins Gifhorner Klinikum und wurden aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen dort auch stationär aufgenommen.

Die Polizei sucht nun Zeugen zu beiden Vorfällen. Insbesondere der hilfsbereite Radfahrer, aber auch weitere Hinweisgeber werden gebeten, sich bei der Polizei in Wesendorf, Telefon 05376/97390, zu  melden.  

Am Mittwochnachmittag ertappte die Polizei im Stadtgebiet von Wittingen innerhalb einer Stunde 12 Autofahrer, die ihren Sicherheitsgurt nicht angelegt hatten. Dies ist umso bemerkenswerter, weil erst vor wenigen Tagen weitere Verkehrskontrollen in den örtlichen Medien angekündigt worden waren.

12.11.2015

Wesendorf. Der Foto-Kalender 2016 der Wesendorfer Feuerwehr ist gefragt. Der Erlös ist für einen guten Zweck bestimmt.

11.11.2015

Wesendorf. Französischunterricht mal anders: Guilhem Arnould brachte den Oberschülern die Sprache des westlichen Nachbarlandes näher. Erneut war das France-Mobil zu Gast an der Oberschule in Wesendorf. Mit dem Unterricht wurden dieses Mal insgesamt 53 Schüler aus den sechsten bis zehnten Jahrgängen erreicht.

10.11.2015