Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Radlader "ausgeliehen": Täter stellt sich

Hankensbüttel/Glüsingen Radlader "ausgeliehen": Täter stellt sich

Offenbar plagte das schlechte Gewissen einen 27-Jährigen aus Hankensbüttel so sehr, dass er sich der Polizei in Hankensbüttel stellte. Er war ohne jegliche Erlaubnis mit einem Radlader unterwegs, der jedoch liegenblieb.

Voriger Artikel
Musiker spenden ihre Gage an Lernwerkstatt
Nächster Artikel
Probleme mit Internet und Telefonie

Schlechtes Gewissen: Nach einer mißglückten Tour mit einem "geliehenen" Radlader meldete sich ein 27-Jähriger bei der Polizei.

Quelle: Archiv

In den Abendstunden des 11.11.2015 wurde auf der Bundesstraße in Glüsingen ein Radlader gemeldet, der verkehrsgefährdend offenbar wegen eines technischen Defekts auf der Straße abgestellt war. Da sich kein Eigentümer ermitteln ließ, wurde der Radlader schließlich abgeschleppt.

Am 12.11.2015, gegen 15:50 Uhr erschien dann der 27jährige  Hankensbütteler in der Polizeistation Hankensbüttel und gab an, Blödsinn gemacht zu haben.

Von einem Freund habe er Schlüssel für dessen Werkstatt erhalten. An dem Schlüsselbund war auch der Schlüssel für den auf dem Hof abgestellten Radlader.

Um einem anderen Freund zu helfen, habe er sich spontan dazu entschlossen, mit dem Radlader Baustoffe aus Wittingen zu holen. Der Radlader sei dann aber auf der Fahrt nach Wittingen in der Ortschaft Glüsingen plötzlich stehen geblieben. Er habe den Radlader dort stehen gelassen, ohne jemanden zu benachrichtigen. Zwischenzeitlich habe er aber schon mit seinem Freund und Besitzer des Radladers gesprochen.

Gegen den Hankensbüttler wird nun wegen Unbefugter Ingebrauchnahme eines Kraftfahrzeuges und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt. Auch dürften erhebliche Abschleppkosten auf ihn zukommen. 

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr