Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Pfingstlager mit abwechslungsreichem Programm
Gifhorn Wesendorf Pfingstlager mit abwechslungsreichem Programm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 18.05.2016
Pfingstlager der Jugendwehr Groß Oesingen: Jede Menge Spaß stand auf der Tagesordnung, unter anderem mit einem XXL-Mensch-ärgere-dich-nicht-Spiel. Quelle: Marion Schuckart
Anzeige

Ein Lagerfeuer gibt es nicht - die Waldbrandgefahr ist trotz des Regens noch zu groß - stattdessen sorgen Heizgeräte in allen Zelten für ausreichend Wärme. 27 Kinder zwischen 10 und 17 Jahren nehmen in diesem Jahr am Pfingstlager teil, die meisten nicht zum ersten Mal.

Mit dem vollen und abwechslungsreichen Programm fügen die sechs Betreuer unter der Leitung von Jugendwart Hans-Heinrich Rieken die Mitglieder der Jugendwehr zu einer Gemeinschaft. Beim Ganztagesspiel „Vampir“ gilt es, sehr genau auf das Verhalten der Kameraden zu achten, um nicht vorzeitig „auszuscheiden“, beim „Mensch-ärgere-dich-nicht“ mit lebenden Spielfiguren wird es eng auf dem selbst gemalten Spielfeld. Am Sonntagabend wird das große Zelt zur Disco, wenn Feuerwehrmann und DJ Mario Seidel mit vollem Equipment Stimmung macht.

Natürlich gehören auch Pflichten zum Pfingstlager. Marlena Heers (11) hat nach ihrer Nachtwache von 23 bis 2 Uhr am Morgen große Mühe, rechtzeitig für den gemeinsam besuchten Pfingstgottesdienst in Groß Oesingen aus dem Schlafsack zu kommen. Jasmin Dierks (15) ist zum dritten Mal dabei, und es „macht richtig Spaß“.

Für Hans-Heinrich Rieken ist das Pfingstlager wertvoll: „Über mehrere Tage kann man die Kinder ganz anders kennenlernen als in den kurzen Diensten.“

mas

Wesendorf. Eine 62-jährige Wittingerin kam am Dienstag kurz nach 15 Uhr bei einem schrecklichen Unfall auf der B4 bei Kästorf ums Leben. Sie war nach Angaben der Polizei aus ungeklärter Ursache mit ihrem Skoda Fabia in den Gegenverkehr geraten.

17.05.2016

Knesebeck. Zweimal Deutscher Meister: Das ist das Ergebnis, mit dem der Spielmannszug Jägercorps Knesebeck aus Katlenburg-Lindau wieder nach Hause kam.

17.05.2016

Bislang unbekannte Diebe trieben in der Nacht zum vergangenen Donnerstag in Schönewörde ihr Unwesen. Sie stahlen einen Steintrog sowie ein Steuergerät im Gesamtwert von rund 3000 Euro.

17.05.2016
Anzeige