Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Partnerschaftskreis besucht Breslau und Umgebung
Gifhorn Wesendorf Partnerschaftskreis besucht Breslau und Umgebung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 08.10.2018
Internationale Begegnung in Breslau: der Partnerschaftskreis Samtgemeinde Wesendorf besuchte auch den Marktplatz. Quelle: privat
Samtgemeinde Wesendorf

Mit dabei waren neben 20 Mitgliedern des Partnerschaftskreises Teilnehmer aus Tschechien, Frankreich, Litauen, Polen und Ungarn.

Der erste Workshop beschäftigte sich mit der Europawahl 2019. Am nächsten Tag ging es in Gruppen in die Breslauer Innenstadt, die wieder zu ihrer alten Schönheit zurückgefunden hat. Mit Führungen erkundeten die Teilnehmer Dominsel und Sandbrücke, Dom und die Weißstorchsynagoge, bevor sich eine Schifffahrt auf der Oder anschloss.

Schloss der Nationalsozialisten besucht

Der dritte Tag stand ganz im Fokus des Europäischen Kulturerbejahres, zu dem das Schloss Fürstenstein mit Burg und Park erkundet wurde. Führungen in der jeweiligen Sprache stellten das von den Nationalsozialisten während des Zweiten Weltkriegs erbaute Schloss in den Mittelpunkt. Und auch die Friedenskirche von Schweidnitz wurde besichtigt, da sie zum Unesco-Weltkulturerbe zählt.

Letzter Tag führt wieder nach Breslau

Der letzte gemeinsame Tag führte die Gruppen wieder in die ehemalige schlesische Hauptstadt Breslau, wo sie zu Fuß das mittelalterliche Gefängnis, den Marktplatz mit seinen historischen Bürgerhäusern, die Fleischauerbänke, Stare Jatki, den Pranger und das Rathaus besichtigten. Abgeschlossen wurde der Stadtparcours mit der Besichtigung der Jahrhunderthalle, des Japanischen Gartens sowie des Multimedia-Brunnens.

Beendet wurde die internationale Begegnung mit einer Auswertung: Alle Teilnehmer lobten diese Projektwoche.

Von Hans-Jürgen Ollech

Der Emmer Bach hat auf einer Länge von 700 Metern ein neues Kiesbett erhalten. Es handelt sich hier um einen Heidebach, der Teil des Naturschutzgebietes „Ise mit seinen Nebenbächen“ ist. Er fließt durch die Revierförsterei Betzhorn des Niedersächsischen Forstamtes Unterlüß.

08.10.2018

Ungewöhnlichen Besuch sind die Milchkühe im Stall der Wahrenholzer Familie Helmut Evers ja gewohnt – ob Weihnachtsmann oder Chor, irgendwie ist immer was los bei den Vierbeinern. Am Freitag nun gab sich Gifhorns Landrat Dr. Andreas Ebel für die Internetplattform MyKuhtube.de die Ehre – ein heiteres Beruferaten stand an.

05.10.2018

Der dritte Horsetrail stieg jetzt im Offroadpark. Wieder fanden sich viele Pferdefreunde zusammen, um gemeinsam mit ihrem Vierbeiner den mehrere Kilometer langen Parcours zu bestreiten.

04.10.2018