Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Otterzentrum will Besucherzahlen stabilisieren

Hankensbüttel Otterzentrum will Besucherzahlen stabilisieren

Hankensbüttel. Ein Jahr voller Herausforderungen liegt hinter dem Team des Otter-Zentrums - und vor den Mitarbeitern. Denn außer dem Wechsel in der Leitung steht die Erweiterung an sowie die Notwendigkeit, die rückläufigen Besucherzahlen zu stabilisieren.

Voriger Artikel
Rekord: Gemeinde investiert vier Millionen Euro
Nächster Artikel
Dicke Luft bei der Ortswehr

Steht vor Herausforderungen: Das Otter-Zentrum in Hankensbüttel hat 2015 viel bewegt, doch 2016 gibt es weitere große Aufgaben zu bewältigen.

Rund 80.000 Besucher kommen jedes Jahr ins Otter-Zentrum - Tendenz fallend. „Das haben wir 2015 nicht erreicht“, sagt Geschäftsführer Marc Ehlers. „Der Aufwand, Gäste zu bekommen und zu halten, wird immer größer. Wirtschaftlich sind wir aber trotzdem gut aufgestellt.“

Dazu tragen nicht zuletzt die Auftragsarbeiten der Autoindustrie zum Thema Marderabwehr bei. „Da gibt es inzwischen eine unheimlich hohe Nachfrage, auch schon für 2016. Für uns ist das ein ganz neues Aufgabengebiet.“ Das Team des Otter-Zentrums berät Autobauer und testet Materialien zur Abwehr von Mardern.

Eine weitere große Aufgabe für 2016 und die Folgejahre sei die geplante räumliche Erweiterung, erklärt Ehlers. Durch sie - geplant ist eine in Hankensbüttel allerdings nicht ganz unumstrittene Vergrößerung der Fläche - soll auch eine inhaltliche Erweiterung möglich werden.

Weitere Gehege mit heimischen Tieren kann sich Ehlers vorstellen, beispielsweise eine Landschaft mit Wasserstaumöglichkeiten für Biber. „In meinen Augen wünschenswerte Themen wären auch die Rückkehr des Wolfes oder die Eroberung der Städte durch Waschbären“, sagt Ehlers.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr