Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Ortsbrandmeister tritt zurück

Westerholz Ortsbrandmeister tritt zurück

Marcus Harms hat sein Amt als Ortsbrandmeister von Westerholz niedergelegt. Der Grund könnte hohe Wellen schlagen: Die Feuerwehr-Unfallkasse hat sich geweigert, die Folgekosten seines Unfalls beim Jugendfeuerwehrlager an der Ostsee zu übernehmen.

Voriger Artikel
Tödlicher Unfall: Rentnerehepaar überfahren
Nächster Artikel
Beeindruckend: Adventskonzert der Chöre

Unfall im Ehrenamt: Marcus Harms blieb auf seinen Kosten sitzen und legt deshalb sein Amt nieder.

Quelle: Michael Uhmeyer (Archiv)

Harms war als Betreuer mit. Bei einer Sportaktion knickte er um und riss sich die Achillessehne an. „Das habe ich der Kasse mitgeteilt, sechs Wochen später kam die Ablehnung der Kostenübernahme.“ Begründung sei gewesen, dass es sich nicht um eine typische Dienstverletzung handele - bei Männern ab 35 Jahren reiße die Achillessehne häufiger. Dass das ausgerechnet im Lager passiert sei, sei Zufall.

Harms dachte, er höre nicht recht. „Ich setze mich ehrenamtlich ein, und dann bin ich nicht mal ordentlich abgesichert?“ Er habe sämtliche Zuzahlungen zu Rezepten selber tragen müssen, mit dem Wegfall von Schichtzulagen komme er auf etwa 3000 Euro Ausfall. „Was ist das für ein Signal? Einerseits wirbt das Land in Kampagnen für Engagement bei der Feuerwehr, andererseits sind wir nicht ordentlich abgesichert.“ Unter diesen Umständen könne er nicht für 50 Aktive die Verantwortung tragen. „Was ist, wenn einer davon beim Einsatz verletzt wird?“

Gemeindebrandmeister Torsten Winter versteht Harms gut. „Wir sind erschüttert - das muss geklärt werden!“ Das Kommando hat den Kreis-Feuerwehrverband eingeschaltet, die Samtgemeindeverwaltung hat sich direkt an die Versicherung gewendet. „Aus unserem Ehrenamt darf uns kein Nachteil entstehen“, betont Winter.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr