Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Offroadpark: Getunte Autos in Reih und Glied
Gifhorn Wesendorf Offroadpark: Getunte Autos in Reih und Glied
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 31.07.2016
Tuningtreffen: Rund 400 Autos waren für die Aktion im Offroadpark angemeldet. Quelle: Lea Rebuschat
Anzeige

Doch die Fahrzeuge, die in Reih und Glied auf dem Gelände standen, ließen nicht nur Tuner-Herzen höher schlagen.

Zur Galerie
Tuningtreffen im Wesendorfer Offroadpark: 400 Fahrzeuge waren dabei.

Felgen, Fahrwerk, tiefer gelegt: Der aktuelle Trend der Szene traf allerdings nicht zwingend auf alle ausgestellten Fahrzeuge zu. Dem Wesendorfer Sven Friedrichs geht es beispielsweise mehr um die Gesamtoptik. Sein Golf IV hat seit 2004 bundesweit bereits mehr als 150 Pokale geholt - und kommt mit toller Lackierung, verspiegelten Felgen sowie einem vergoldeten Motor daher.

Sönke Halama aus Celle hatte seinen Kumpel Tommy Ahrens dabei - und seinen Golf im „Ratten-Stil“. Bei dieser Variante werden die Fahrzeuge nicht auf Hochglanz gestylt, sondern eher auf das Gegenteil. Seit drei Jahren bastelt das Duo am Wagen herum, der wird jeden Tag ganz normal gefahren. „Mein im Ratten-Stil getunter Golf ist Punk-Rock für die Straße“, so Halama.

Kaum hatten fast alle getunten Wagen das Gelände verlassen, gab es auf zwei Bühnen Musik vom Plattenteller. Insgesamt zeigte sich Offroadpark-Mitbetreiber Marco Lehner zufrieden mit dem Event - und schloss eine mögliche Wiederholung nicht aus.

ba

Wesendorf. Rund um das Autotuningtreffen hat die Tuningkontrollgruppe der Polizeiinspektion Gifhorn unter Leitung des Polizeikommissars Dag Biniek am Samstag an mehreren Stellen insgesamt 56 Fahrzeuge auf dem Weg in den Offroadpark überprüft. 33 Pkw wiesen Mängel auf, 19 wurden an Ort und Stelle still gelegt.

31.07.2016

Betzhorn. Das Naturschutzgebiet Heiliger Hain ist bei Einheimischen wie Touristen gleichermaßen beliebt. Zur anstehenden Heideblüte wird es noch mehr Besucher anziehen als im restlichen Verlauf des Jahres. Und auch mehrere Führungen gibt es im August wieder.

29.07.2016

Wahrenholz. Die Demonstration von Feldarbeit in alten Zeiten - das war die eine Seite der Medaille des ersten „Feldtags“ der Schlepperfreunde am Wochenende. Die andere: die Ernte des „Lichtkornroggens“ für die Heidebäckerei Meyer, die das Getreide für die Erweiterung ihres Angebots verwenden will.

28.07.2016
Anzeige