Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Oberschüler suchen Material für Weltkriegs-Ausstellung

Wesendorf Oberschüler suchen Material für Weltkriegs-Ausstellung

Wesendorf. Geschichte zum Anfassen und vor Ort: Achtklässler der Oberschule Wesendorf befassen sich gerade mit dem Ersten Weltkrieg und haben viel vor.

Voriger Artikel
Wühlmäuse fressen die Jungbäume kaputt
Nächster Artikel
Schießheim-Einbrecher erbeuten Sportwaffen

Der Geschichte auf der Spur: Wesendorfer Oberschüler planen eine Ausstellung und ein Geschichtsbuch zu den Auswirkungen des Ersten Weltkriegs in der Samtgemeinde.

Quelle: Thorsten Behrens

1915: Seit Monaten tobt der Erste Weltkrieg. Auch auf die Heimat wirkt sich der Konflikt zunehmend aus. Wie diese Auswirkungen in der Samtgemeinde Wesendorf aussahen, damit befassen sich Achtklässler der Oberschule. Sie planen zum Thema eine Ausstellung und ein Geschichtsbuch.

Natürlich haben sich die 23 Schüler des Wahlpflichtkurses Geschichte um Lehrerin Beate Zimmermann zuerst mit den generellen Fakten um den Krieg befasst. Doch ihr eigentliches Interesse gilt den Auswirkungen auf ihre Heimat.

„Wir haben ältere Menschen interviewt, deren Eltern den Krieg erlebt haben“, sagt Arne Sölter. Viele wollten nichts erzählen, zu traurig seien die Erinnerungen, fügt Taekie Hohmann hinzu. Und auch die Schüler haben die Zahl der Toten, die Gewalt, die grausamen Waffen schockiert.

Von der Spurensuche hält sie das aber nicht ab. „Wir haben Friedhöfe und Denkmäler untersucht“, sagt Elisabeth Schwarz. Schulchroniken und Zeitungsberichte wurden gesichtet. Und Zettel mit Fragen an Wesendorfer verteilt. „Es wäre toll, wenn wir die ausgefüllt zurück bekommen würden.“

Die Schüler planen zum Ende des Schuljahres eine Ausstellung, wahrscheinlich im Schlossmuseum. Dazu suchen sie alte Gegenstände wie Briefe oder Bilder aus dem Ersten Weltkrieg, um zu erfahren, wie es in der Samtgemeinde damals aussah. Auch Gesprächspartner zum Thema sind willkommen. Ansprechpartnerin in der Oberschule ist Beate Zimmermann unter Tel. 05376-89962.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr