Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf „O‘zapft is“: Bockbieranstich mit 3500 Gästen
Gifhorn Wesendorf „O‘zapft is“: Bockbieranstich mit 3500 Gästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.04.2016
Gleich der erste Einsatz beim Bockbieranstich: Wittingens frisch gekürte Bockbier-Königin Isabell Schulze. Quelle: Siegfried Glasow
Anzeige

Bereits zum 13. Mal hatte die Privatbrauerei Wittingen Gäste aus ganz Deutschland eingeladen und diesmal neben Altbewährtem auch auf eine Erneuerung gesetzt.

Das Festzelt hatte in diesem Jahr unglaubliche Ausmaße: Acht Meter Firsthöhe und insgesamt 2400 Quadratmeter boten sage und schreibe mehr als 3500 Leuten Platz. Zwar saßen einige so rund 80 Meter von der Bühne entfernt - doch das tat der Stimmung absolut keinen Abbruch: Bereits wenige Minuten nachdem die Oktoberfestband Münchener Zwietracht die Bühne betrat und die Massen mit Songs wie „Juche auf der hohen Alm“, „Skandal im Sperrbezirk“ und „Mamor, Stein und Eisen bricht“ einheizte, eroberten die Gäste die Tanzfläche und tanzten bis nach Mitternacht ausgelassen in Lederhosen und Dirndl auf den Bänken.

Den offiziellen Anstich übernahm um 20 Uhr Wittingens Oberbürgermeister Karl Ridder, versenkte den Zapfhahn mit nur einem Schlag im Fass und eröffnete die Bockbier-Saison mit den Worten: „O‘zapft is.“

Kurz vorher hatten Christian und Axel Schulz-Hausbrandt die Knesebeckerin Isabell Schulze zur neuen Bockbier-Königin gekrönt. „Wir freuen uns auf ein aufregendes Jahr mit dir und bedanken uns schon jetzt für deine Unterstützung“, so Christian Schulz-Hausbrandt, der sich ebenfalls bei der Organisationsleiterin Ronja Rönneberg stellvertretend für alle Helfer bedankte: „Ohne euch wäre diese großartige Veranstaltung nicht möglich.“

tg

Groß Oesingen. Der Punkrock lebt. Und er verbindet Generationen: 450 Leute zwischen 15 und 65 Jahren feierten am Samstag in Groß Oesingen beim Saltroute-B4-Festival mit sechs Bands laut und fröhlich.

13.04.2016

Wahrenholz. Der Gospelchor der Kirchengemeinde Wahrenholz und der Gemischte Chor Betzhorn fanden spielend Platz im Wohnzimmer von Familie Wegmeyer in Westerholz. So tauschten die beiden Chöre nacheinander die Rollen als Vortragende und als Publikum - es handelte sich um die Generalprobe für die Konzertreihe Heimspiel.

08.04.2016

Wahrenholz. Der CDU-Ortsverband Wahrenholz/Schönewörde hat in seiner Mitgliederversammlung die Kandidaten für die Kommunalwahl am 11. September gewählt. Die derzeitige Wahrenholzer Bürgermeisterin Friedhilde Evers tritt nicht mehr an, Herbert Pieper ist Spitzenkandidat für die Wahl zum Gemeinderat.

08.04.2016
Anzeige