Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Nicht ganz ernst gemeinter Feuerwehrwettkampf

Wesendorf Nicht ganz ernst gemeinter Feuerwehrwettkampf

Wesendorf. Wesendorfs Feuerwehr klärt einmal im Jahr, welche Gruppe am meisten drauf hat. Am Samstagnachmittag war es so weit. Diesmal gewann die fünfte Gruppe den nicht ganz ernst gemeinten und doch mit einigem Ehrgeiz als Orientierungsmarsch ausgetragenen Wettbewerb.

Voriger Artikel
Manege frei für die Grundschüler
Nächster Artikel
Neues Fahrzeug für die Feuerwehr

Wettbewerb ausgetragen: Mit einem Orientierungsmarsch durchs Dorf klärte Wesendorfs Feuerwehr, welche Gruppe am meisten drauf hat.

Quelle: Ron Niebuhr

Wer die Organisation übernimmt, wechselt reihum: „Jede Gruppe ist mal dran“, erklärte Ortsbrandmeister Michael Schwarz. Und den Organisatoren bleibt es überlassen, wie der Wettbewerb abläuft: Boßeln, Radtour - alles ist möglich. Am Samstag war die fünfte Gruppe um Matthias Herter an der Reihe. Sie rief zum Orientierungsmarsch durchs ganze Dorf auf.

Der hatte es in sich: „Das ist nicht bloß Punkte abklappern mit einer Karte in der Hand“, sagte Schwarz. Die fünf Gruppen der Aktiven, die Altersabteilung und eine Gruppe aus der Jugendfeuerwehr mussten anhand von Koordinaten die Etappenziele ausfindig machen: „Sie müssen sich richtig durchs Dorf wurschteln, können es aber relaxt angehen“, sagte Schwarz. Die Zeit spielte ja keine Rolle.

Die Spielergebnisse an den Zwischenstopps dagegen schon: Wasserbomben über ein Sichthindernis einem Fänger zuwerfen, eine Spielzeuglandschaft per Fernglas auskundschaften und beschreiben, Kleiderbügel an eine Wäscheleine werfen, Darts mit verbunden Augen spielen, einen Tischtennisball durch einen B-Schlauch ziehen. Am besten gelang das der fünften Gruppe der Aktiven, vor der sechsten, der dritten, der ersten, der zweiten, der Altersabteilung und der Jugendwehr.

Die Sieger verewigten sich als erstes Team überhaupt auf der neuen Ehrentafel. Sie ersetzt den bisherigen Wanderpokal.

rn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr