Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Neues Kommandofahrzeug kommt später
Gifhorn Wesendorf Neues Kommandofahrzeug kommt später
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 20.08.2016
Kommandofahrzeug: Der VW Passat Variant für den Gemeindebrandmeister soll nach dem Willen des Feuerschutzausschusses noch ein weiteres Jahr im Einsatz bleiben. Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Anzeige

Samtgemeindebürgermeister René Weber berichtete zunächst über die Versteigerung des alten LF-8-Fahrzeuges, das mit einem Erlös von 22.300 Euro alle Erwartungen übertroffen habe.

Zum anderen seien für rund 58.800 Euro neue Atemschutzgeräte beschafft worden und die Ausstattung der Feuerwehrgerätehäuser mit entsprechendem Mobiliar, Internetanschluss und PC-Ausstattung fast abgeschlossen, so der Verwaltungschef.

Doch bei dem Tagesordnungspunkt für den Erwerb eines neuen Kommandofahrzeuges beantragte Weber die Herstellung der Nichtöffentlichkeit, da sich im Laufe des Tages grundlegende Änderungen ergeben hätten, die zunächst nur unter Ausschluss der Öffentlichkeit beraten werden könnten. Mit einer Enthaltung wurde dem Antrag stattgegeben. Die etwa 20-minütige interne Beratung ergab dann, dass kein neues Kommandofahrzeug beschafft werden soll und der bisherige VW-Passat Variant ein weiteres Jahr im Einsatz bleiben soll. Diese Entscheidung soll nun im Verwaltungsausschuss noch einmal diskutiert und anschließend dem Samtgemeinderat zur endgültigen Entscheidung vorgelegt werden, so der Beschluss.

oll

Wahrenholz. Die Gemeinde Wahrenholz hat die historische Wassermühle gekauft. Laut Bürgermeisterin Friedhilde Evers soll so „eines der Wahrzeichen der Gemeinde erhalten bleiben.“

21.08.2016

Wesendorf. Die Wählergemeinschaft Wesendorf - WGW - bewirbt sich auch 30 Jahre nach ihrer Gründung wieder um Sitze im Wesendorfer Gemeinderat.

18.08.2016

Ummern. Kommt der Radweg Ummern-Wesendorf frühestens 2019? Laut Bürgermeister Otto Wagener ist das der Fall. Wagener berichtete am Dienstag im Gemeinderat von einer entsprechenden Aussage der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel.

20.08.2016
Anzeige