Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Neue Zwei-Feld-Sporthalle beschlossene Sache

Gymnasium Hankensbüttel Neue Zwei-Feld-Sporthalle beschlossene Sache

Jetzt ist es amtlich: Am Gymnasium Hankensbüttel wird eine Zwei-Feld-Halle neu gebaut. Das hat der Gifhorner Kreistag in seiner jüngsten Sitzung beschlossen.

Voriger Artikel
Ermittlungen der Polizei laufen weiter
Nächster Artikel
Weihnachtsgesteck löst Brand im Wohnzimmer aus

Schulsport in Hankensbüttel: Der Kreistag beschloss jetzt, am Gymnasium eine neue Zwei-Feld-Sporthalle zu bauen.

Quelle: Archiv

Hankensbüttel. Die Politiker stimmten gegen die von der Verwaltung vorgeschlagene Variante.

Damit schloss sich das endgültig bestimmende Gremium dem Votum seines Schulausschusses vom November an – und nicht dem Vorschlag der Verwaltung, lediglich eine Ein-Feld-Halle am Gymnasium zu bauen. An den Kosten der nun beschlossenen Variante soll die Samtgemeinde Hankensbüttel beteiligt werden.

Und das sieht die Variante mit der Planungsnummer 12 vor: Den Sanitärtrakt an der bestehenden Halle sanieren, eine Zwei-Feld-Halle auf dem Ackmann-Stadion neu bauen sowie eine Laufbahn mit einer Länge von 110 Metern und eine Weitsprunganlage neu bauen. Damit entstünden 3,7 Halleneinheiten an diesem Standort. Die von der Verwaltung favorisierte Variante 1, mit dem Neubau einer Ein-Feld-Halle, hätte 2,7 Halleneinheiten gebracht. Da das aber 0,7 Einheiten unter dem schulischen Bedarf gelegen hätte, hatte sich die Politik bereits im Schulausschuss dagegen entschieden.

Von Dirk Reitmeister

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Was halten Sie von Feuerwerk an Silvester?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr