Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Neue Pflanzen für Kita-Gelände
Gifhorn Wesendorf Neue Pflanzen für Kita-Gelände
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 16.03.2015
Da bewegt sich was: Thomas Unteutsch brachte der DRK-Kita Wagenhoff Pflanzen und Gießkannen vorbei, Schülerinnen der Gifhorner BBS 1 packten kräftig mit an.
Anzeige

Die Umgestaltung des Außengeländes der DRK-Kita Piazza del Sole nähert sich ganz langsam ihrem Ende. Am Montag gab es eine weitere Spende, außerdem waren rund 20 Schüler der Gifhorner BBS 1 zum Arbeitseinsatz vor Ort.

Thomas Unteutsch, Marktleiter bei Hagebau, kam auf einen Sprung vorbei und hatte einige Obstbäume und Sträucher im Gepäck. Außerdem verteilte er an die Kinder kleine Gießkannen.

Schweißtreibender war dagegen die Arbeit der Klasse im ersten Ausbildungsjahr der Berufsfachschule Sozialassistentin. Die jungen Frauen - und drei Männer - um Teamleiterin Sabine Wonszak sollten einen handlungsorientierten Einblick in die Gestaltung eines Kita-Außengeländes bekommen - denn immerhin wollen die Schüler später selbst als Erzieher tätig werden. Die BBS 1 unterhält eine Kooperation mit der Wagenhoffer Kita. Daher schauten auch Rebecca Lorenz und Vanessa Engels vorbei, die mit der BBS 1 voriges Jahr beim Arbeitseinsatz geholfen hatten.

Kita-Leiterin Angelika Onorato erklärte kurz das besondere Reggio-Konzept (AZ berichtete) der Einrichtung, dann ging es los. Mit Schaufel und Spaten bewaffnet setzten die Helfer unter Anleitung von Planerin Rosemarie Gemba Pflanzen auf dem Gelände.

Was jetzt noch fehlt: „Wir wollen vor allem noch eine Pergola bauen, da fehlt uns aber noch das Holz“, erklärte Onorato.

ba

Wesendorf. Landesweit gehen immer mehr Bürgerbusse an den Start. Auch im Gifhorner Nordkreis ist es bald so weit. Am Donnerstag hat sich der entsprechende Trägerverein gegründet - mit erfreulicher Resonanz.

13.03.2015

Wahrenholz. Das Projekt, mit dem die Gemeinde Wahrenholz das Leben bis ins Alter in Wahrenholz (AZ berichtete mehrfach) attraktiver machen will, gewinnt weiter an Fahrt.

11.03.2015

Wahrenholz. Das 1995 eingebaute Wasserrad an der historischen Mühle ist in die Jahre gekommen. Seit Jahren wird von den Mühlenfreunden immer wieder Geld für die Instandsetzung investiert. Jetzt war dieses aber nicht mehr so einfach möglich. Das Wasserrad drehte sich nicht mehr.

10.03.2015
Anzeige