Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Naturrallye für Kinderförderverein Maiglöckchen
Gifhorn Wesendorf Naturrallye für Kinderförderverein Maiglöckchen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 27.07.2018
Groß Oesingen: Mitglieder des Hegerings empfingen die Maiglöckchen zum Ferienspaß. Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Groß Oesingen

Gemeinsame Veranstaltungen zwischen Maiglöckchen und Hegering haben in Groß Oesingen Tradition. Hegeringleiter Jürgen Dierks begrüßte die Kinder mit ihren Eltern und seine neun Jagdgenossen zur Naturrallye. Gleich zu Beginn wurden alle von Michael und Johannes König begrüßt, die auf ihren Jagdhörnern Jagdsignale spielten.

Sieben Stationen rund um die Natur

An sieben Stationen konnten die Kinder punkten und sich mit der Natur und der heimischen Tier- und Pflanzenwelt auseinandersetzen. An der Station von Heinrich Düvel mussten sie in einer Fühlkiste das Verhalten im Wald darstellen und bei Michael König die Wildtiere in den hiesigen Wäldern erkennen. Aber auch die Ausrüstung eines Jägers musste erraten und bei Henrik Müller von der Ohe zusammengestellt werden. Zum Schluss galt es, beim Hegeringleiter den Umweltschutz im Wald zu beachten.

Gemeinsamer Abschluss am Grill

Nach der etwa zweistündigen Naturrallye kamen Kinder, Eltern und Waidleute am Grill zusammen und ließen sich Bratwurst und Steak schmecken. „Es war ein wunderbarer Nachmittag in freier Natur“, freute sich Maiglöckchen-Vorsitzende Nicole Janz.

Von Hans-Jürgen Ollech

War er es – oder war er es nicht? Laut Niedersachsens Wolfsbüro war er es nicht. Zumindest für die Nutztierrisse in Hankensbüttel, Wesendorf und Lingwedel in diesem Jahr ist der Wolf nicht als Verursacher nachweisbar oder wird ausgeschlossen.

27.07.2018

Ein Gedenkstein zum Jubiläum, Aufwertung des Spielplatzes, möglicherweise ein neues Baugebiet: Der Wahrenholzer Gemeinderat befasste sich in seiner Sitzung am Mittwoch gleich mehrfach mit dem Ortsteil Weißenberge.

26.07.2018

Lange Zeit stand es am südlichen Wegesrand der Landesstraße von Wittingen nach Salzwedel – nun ist es vorerst verschwunden: das Scheibenkreuz von Rade. Es wurde stark beschädigt geborgen.

29.07.2018