Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Naturdenkmal: Wesendorfer See von Unkraut befreit

Wesendorf Naturdenkmal: Wesendorfer See von Unkraut befreit

Wesendorf. Mehr als 30 Helfer haben jetzt das Gelände am Wesendorfer See von Wildwuchs befreit. Es war eine gemeinsame Aktion von Jägerschaft Gifhorn, Unterer Naturschutzbehörde des Landkreises Gifhorn, der Aktion Fischotterschutz, von Jagdpächtern, Angelverein, Reservistenkameradschaft und Schützengesellschaft.

Voriger Artikel
A.-E.-Johann-Gesellschaft: Preise für Nachwuchs-Reiseschriftsteller
Nächster Artikel
Zauberflöte: Grundschüler werden zu Opernstars

Vom Wildwuchs befreit: Mehr als 30 Helfer waren jetzt am Wesendorfer See im Einsatz.

Quelle: Hans-Jürgen Ollech

Der Wesendorfer See (ehemalige Flachsrotte, Schafwäsche und Badeteich) ist vielen Bürgern als natürliches Stillgewässer bekannt und vor allem wegen seiner am westlichen Rand liegenden Verlandungszone seit mehr als 30 Jahren als „Flächenhaftes Naturdenkmal“ ausgewiesen. Es gibt dort einen wertvollen sogenannten Schwingrasen, der seit Jahren mehr und mehr mit Birken, Erlen und Faulbäumen zuwächst.

Diese wurden nun mit Kettensägen, Astscheren, Stricken und speziellen Wurzelspaten entfernt. Sie sollen mit Unterstützung der Gemeinde geschreddert werden, betonte Wilhelm Bindig, Obmann für Naturschutz der Jägerschaft Gifhorn, Jagdpächter und Initiator der Aktion. Wichtig sei vor allem der Erhalt der Moorheide, die sich dort über Jahrzehnte hinweg entlang des Ufers gebildet habe und von überörtlicher Bedeutung sei.

Der Arbeitseinsatz wurde von Mitarbeitern der Unteren Naturschutzbehörde vorbereitet, die zu entfernenden Sträucher, Bäume und Büsche wurden gekennzeichnet. Finanziell wurde die Aktion durch die Sparkasse Gifhorn-Wolfsburg gefördert. Bindigs besonderer Dank galt der Reservistenkameradschaft Wesendorf, die sich spontan zur Zusammenarbeit angeboten hatte.

oll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr