Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Nach dem „Nein“ zur A-13-Stelle: Gemeinde will Gespräche führen

Wesendorf Nach dem „Nein“ zur A-13-Stelle: Gemeinde will Gespräche führen

Wesendorf. Nach dem „Nein“ der Kommunalaufsicht zur A-13-Dotierung für die Stelle des Verwaltungsleiters der Gemeinde Wesendorf am Montag (AZ berichtete) muss die Gemeinde sich neu positionieren.

Voriger Artikel
Verwaltungsleiter: Kommunalaufsicht sagt „Nein“ zu A13
Nächster Artikel
Am Freitag startet der Bürgerbus

Arbeit gibt es in Wesendorf genug: Mehrere Baugebiete sind in Planung, Vermarktung und Bebauung. Die Gemeinde muss nach der jüngsten Entscheidung der Kommunalaufsicht sehen, wie sie sich künftig aufstellen will.

Quelle: Thorsten Behrens

Dafür will sie laut Gemeindedirektor Holger Schulz „ein, zwei Tage Zeit“. Am Freitag wolle man Ergebnisse präsentieren, vorher aber Gespräche führen.

Die Entscheidung der Kommunalaufsicht des Kreises dürfte für die Gemeinde überraschend gekommen sein, denn vorher gab es zumindest leichte Tendenzen, die Dotierung möglicherweise zuzulassen. Kommentieren will Schulz das Ergebnis derzeit dennoch nicht.

„Jetzt besteht vor allem Notwendigkeit, Gespräche zu führen innerhalb der Gemeindespitze sowie mit der SPD-Fraktion“, so Schulz. Die SPD stellt die Mehrheit im Gemeinderat. Inhalt der Gespräche könnte eine neue Stellenausschreibung sein oder die Möglichkeit einer Klage gegen die Entscheidung der Kommunalaufsicht.

Die Gemeinde ist seit mehr als einem Jahr damit beschäftigt, eine eigenständige Verwaltung aufzubauen und so Aufgaben zu übernehmen, die bisher die Samtgemeinde für sie erledigt hat. Schulz sollte als hauptamtlicher Verwaltungsleiter eingestellt werden. Arbeit gibt es in der schnell wachsenden Gemeinde genug - beispielsweise sind mehrere Baugebiete in Bebauung, Vermarktung oder Beplanung.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr