Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Nach Einbrüchen Zeugen gesucht

Betzhorn Nach Einbrüchen Zeugen gesucht

Betzhorn. Die Ermittlungen zu zwei Wohnungseinbrüchen in Betzhorn in derselben Nacht laufen weiter.

Voriger Artikel
Oberschule: Abschied von Christiane Kropp
Nächster Artikel
Kissen-Kämpfer und Kästen-Kletterer

Wohnungseinbrüche in Betzhorn: Die Polizei sucht nach Zeugen und gibt Präventionstipps.

Nach zwei Wohnungseinbrüchen am Betzhorner Uhlenberg sucht die Polizei weiter nach Hinweisen zu den Taten. Eine Einbruchsserie gebe es aber nicht, so Polizeisprecher Thomas Reuter.

Gleich zweimal schlugen die Einbrecher in der Nacht vom 19. auf den 20. Januar am Betzhorner Uhlenberg zu. „Von einer Serie in Betzhorn können wir aber nicht sprechen, es gab sowohl im Dezember wie auch im Januar keine weiteren Einbrüche im Ort“, so Reuter.

Nach den Einbrüchen hatte die Spurensicherung der Polizei mit UV-Licht nach Hinweisen an den beiden Häusern gesucht. „Mit der Suche nach Gaunerzinken, mit denen Kriminelle lohnende Objekte markieren, hatte das aber nichts zu tun. Gaunerzinken werden heute nicht mehr eingesetzt. Die Daten verschicken die Kundschafter heute per Handy an die Kollegen, die für die Einbrüche zuständig sind. Das geht schneller und ist unauffälliger“, erklärt Reuter, der unter Tel. 05371-9800 Zeugen um Hinweise bittet - auch zu eventuell auffälligen Fahrzeugen, die zum Auskundschaften beziehungsweise zum Transport der Beute genutzt wurden.

Und Reuter gibt Tipps zur Prävention: „Bei Abwesenheit ist es sinnvoll, den Anschein zu erwecken, dass jemand im Haus ist. Nachbarn sollten sich absprechen, gegenseitig ein Auge auf die anderen Gebäude zu haben.“ Außerdem berät der Gifhorner Präventionsbeamte Heinz-Hermann Salge vor Ort, wie Wohnungen sicherer gemacht werden können. Kontakt unter Tel. 05371-980107.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr