Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Mit dem Pferd 16 Hindernisse überwinden
Gifhorn Wesendorf Mit dem Pferd 16 Hindernisse überwinden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 24.10.2015
Fuchsjagd im Bereich Lingwedel: Maria Lahmann (r.) mit ihrer Stute Raja wurde neuer Vereinsfuchs. Quelle: Nina Feith
Anzeige
Lingwedel

In diesem Jahr war Vereinsfuchs Hinrich Richter verantwortlich für die Ausrichtung, was ihm sichtlich gelang.

16 Hindernisse auf einer abwechslungsreichen Strecke von 14,5 Kilometern waren eigens für diese Jagd ausgearbeitet worden. Richter ritt im roten Rock auf seinem Wallach Smarty vorweg und an seiner Seite sein Fuchsbegleiter Uwe Niefindt. „Wir beide führen nicht zum ersten Mal eine Fuchsjagd Seite an Seite an“, verriet Richter, bereits 1991 war Meyer Vereinsfuchs und wurde von Niefindt begleitet.

Das Feld wurde auch in diesem Jahr von Petra Haeling als Master angeführt und für die musikalische Begleitung während der Veranstaltung sorgten die Jagdhornbläser Gifhorn Nord. Mehr als 250 Besucher kamen und besetzten die Schlepper mit ihren zwölf Anhängern. Nach halber Strecke gab es Halt in Klein Oesingen bei Manfred Dreyer an der Kartoffelscheune, um sich mit Erbsensuppe zu stärken und Pferden und Reitern eine Pause zu gönnen.

Wieder angekommen in Lingwedel ging es vor den Augen der Zuschauer an das rasante Fuchsausreiten. Neuer Vereinsfuchs wurde Maria Lahmann mit ihrer Stute Raja. Jugendfuchs wurde Lousia Quitschau, den Titel des Gästefuchses holte sich Tabea Wallmann.

nin

Groß Oesingen. Rund 40 junge Frauen, ein 40. Geburtstag und 400 Gäste: Kräftig gefeiert wurde bei der Hübschen Garde.

23.10.2015

Wesendorf. Weniger Papier, schnellerer Zugriff auf alte Unterlagen: Der Samtgemeinderat soll ab November 2016 mit digitalen Unterlagen arbeiten.

22.10.2015

Wahrenholz. Ein Wettbewerb der etwas anderen Art fand am Samstagabend in Wahrenholz eine Neuauflage: das Offene Singen. Dabei bot der MGV Wahrenholz-Vorhop Straßenzügen, Vereinen und Freundeskreisen die Chance, vor großem Publikum zu zeigen, was sie gesanglich drauf haben.

21.10.2015
Anzeige