Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Mit 50 Kubikzentimetern bis in den Harz

Groß Oesingen Mit 50 Kubikzentimetern bis in den Harz

Groß Oesingen. Mit Simson-Mopeds fahren die Groß Oesinger Heidesimis 03 für drei Tage in den Harz. Die 50-Kubikzentimeter-Biker haben Vertrauen in ihre Maschinen - trotzdem gehören auch Ersatzteile zum Gepäck.

Voriger Artikel
Vater stürzt mit Tochter in die Tiefe
Nächster Artikel
B4: Auto landet auf Gelände von Gasthaus

Simis auf Tour: Die Oesinger Heide-Simis 03 starten bei ihrer dreitägigen Ausfahrt in Richtung Harz.

Quelle: Nina Feith

Zwischen Harz und Heide sind die Simis los. Die alljährliche Drei-Tages-Ausfahrt der Groß Oesinger Heide-Simis 03 steht ins Haus. „Letztes Jahr ging es an die Müritz, in diesem fahren wir in den Harz“, erzählt Clubchef Jörn Claus.

17 leidenschaftliche Simsonfahrer starteten am Freitag um kurz nach 7 Uhr ihre heiß geliebten Zweitaktermotoren des Fabrikats S51, um in Richtung Ostharz zu starten. Eine anstrengende Strecke mit gut fünf Stunden Fahrzeit hat das Organisationsteam für die etwa 200 Kilometer lange Fahrtstrecke eingeplant. „Wir haben wie immer tiefes Vertrauen in unsere Maschinen“, versichert Claus, der aber vorsorglich genügend Ersatzteile und für den Fall der Fälle Ersatzmotoren geladen hat. So können die Kleinkraftradfahrer ohne Sorge und Angst vor Ausfällen die weite Strecke auf sich nehmen.

Am Ziel angekommen werden die 50-ccm-Biker ihre Ferienhäuser in der „Harz-Biker-Oase“ beziehen und sicherlich mit ihren Kultmaschinen den einen oder anderen Blick auf sich ziehen. Mit dabei ist wie jedes Jahr Arthur Philipp, der mit seinen Kochkünsten die Mitglieder versorgt.

„Am Samstag werden wir unsere Maschinen ordentlich ausfahren, und wir touren durch den Harz zu Europas längster Doppelseilrutsche an der Rappbode-Talsperre. Eine 1,2 Kilometer lange Rutschfahrt mit 80 Kilometern pro Stunde wartet da auf den einen oder anderen“, kündigt Claus an.

Am Sonntag wird die Heimreise angetreten. Dort werden die Fahrer beim gemütlichen Grillen gemeinsam mit der Familie die diesjährige Fahrt ausklingen lassen. Im nächsten Jahr steht dann wieder die Ausfahrt nach Schweden auf dem Programm, die turnusgemäß alle drei Jahre an der Reihe ist.

nin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr