Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Medaillenregen bei Skifreizeit in St. Jakob
Gifhorn Wesendorf Medaillenregen bei Skifreizeit in St. Jakob
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 03.03.2018
Unterwegs im Defereggental: Die Ski-AG der Wesendorfer Oberschule verbrachte eine tolle Skiwoche in Osttirol. Quelle: privat
Anzeige
Wesendorf

30 Schüler der Ski-AG der Oberschule Wesendorf und ihre drei Betreuer verbrachten in einem ausgezeichnet präparierten Skigebiet mit Massen an Schnee eine tolle Skiwoche in St. Jakob im Defereggental (Ost-Tirol).

Durch die Unterstützung der örtlichen Skischule und damit verbunden täglich vier Stunden Skiunterricht standen auch die Anfänger schnell auf den Brettern und konnten die bestens präparierten Pisten sowie das Alpenpanorama mit 60 Dreitausendern genießen. Das Abendprogramm verlangte den Schülern ebenfalls Engagement auf verschiedenen Gebieten ab. Eisstockschießen, Kegeln und das abendliche Zusammenfinden im Ortskern von St. Jakob haben die Skigruppe rasch zu einer Einheit verschmelzen lassen.

Das Highlight der Skiwoche war wie immer das Abschlussrennen mit der anschließenden Skitaufe der Anfänger und die Siegerehrung am letzten Abend.

Die Medaillenplätze bei den Anfängern holten sich Luca Würtz in 38,31 Sekunden (Bronze), Justin Schejko (36,84, Silber) und Kevin Löhr (34,28, Gold). Dies war außerdem die schnellste Zeit aller Teilnehmer.

Bei den Fortgeschrittenen holte sich Thomas Bulach Gold mit 36,20 Sekunden. Silber ging an Sophie Angermann (37,35), Bronze an Stuart Bulach (38,31).

„Zufriedene, stolze und glückliche Gesichter sowie heile Knochen am Ende der Skifreizeit sind für meine Kollegen hoffentlich die beste Motivation, diese Veranstaltung im nächsten Jahr wieder auf die Beine zu stellen“, so das Fazit von der in den Ruhestand gehenden Lehrerin Sabine Wegner.

Von unserer Redaktion

Eigentlich hätte Anfang März bei der Gemeinde Wesendorf ein Verwaltungsbeamter seinen Dienst antreten sollen. Doch wegen der Frage, ob der Stellenplan gültig ist, ist das nicht passiert. Da die Sekretärin Anfang März aus persönlichen Gründen gegangen ist, steht die Gemeinde ohne Personal da.

05.03.2018

Fünf Jahre hat sie daran gearbeitet, aber jetzt stellt Karola Briese ihren 720 Seiten starken Roman „Dragonerkind“ vor. Die Geschichte des zwölfjährigen Bauernsohnes Jean spielt im Frankreich des Jahres 1758, mitten im Siebenjährigen Krieg.

01.03.2018
Wesendorf Unfallflucht in Wittingen - Wer rammte den Touran?

Der Schrecken war groß, als eine 58-Jährige aus Knesebeck zu ihrem Auto zurückkehrte, das auf dem Lidl-Parkplatz stand. Die Frau bemerkte große Schäden an ihrem Touran – doch wer ist der Verursacher?

01.03.2018
Anzeige