Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Mathias Buhr gewinnt das Kreiskönigsschießen
Gifhorn Wesendorf Mathias Buhr gewinnt das Kreiskönigsschießen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:02 19.09.2016
Neuer Schützenkönig: Mathias Buhr (3.v.r.) wurde von Harald Bohne (v.r.), Heinrich Wilkens, Carsten Dammann, Regina Bochnig und Manfred Otte beglückwünscht. Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Anzeige

Die Würdenträger wurden von mehr als 300 Schützen begleitet, freute sich Kreisverbandsvorsitzender Harald Bohne. Gut drei Stunden dauerte der Wettkampf an, bevor das Ergebnis feststand und der Kreisvorsitzende die Ergebnisse bekanntgeben konnte. 19 Könige schossen eine „Zehn“. Dann ging es in die Teilerwertung.

24 Schützenkönige bekamen aus den Händen von Regina Bochnig die Ehrennadel für ihre Teilnahme ans Revers geheftet, bevor der neue Kreisschützenkönig und seine beiden Vizekönige ausgerufen wurden. Letztendlich wurde Mathias Buhr von der Schützengilde Groß Oesingen zum neuen Kreisschützenkönig proklamiert. Er holte sich den Titel mit 42 Ring und einem Teiler von 95,0.

Vizekönig wurde mit 46 Ring und einem Teiler von 112,0 Carsten Dammann vom Schützenverein Hagen-Mahnburg. Dritter wurde mit 47 Ring und einem Teiler von 126,0 Heinrich Wilkens vom Schützenverein Vorhop.

Bohne bedankte sich für den fairen Verlauf und die perfekte Durchführung des Königsschießens bei den Boitzenhäger Schützen sowie bei der Fulauer Blaskapelle, die die Gäste unterhielt.

oll

Sprakensehl. Bei einem schweren Verkehrsunfall ist in der Nacht zu Samstag auf der Bundesstraße 4 südlich von Sprakensehl ein 28-jähriger Wahrenholzer ums Leben gekommen. Ein schwer verletzter Hund im Fahrzeug musste erst betäubt werden, bevor die Rettungskräfte den Fahrer des Wagens bergen konnten.

18.09.2016

Landkreis Gifhorn. Rund 840 Hektar groß soll das Naturschutzgebiet sein, welches der Landkreis im Verlauf der Ise vom Gifhorner Mühlensee bis an die nördliche Kreisgrenze ausweisen möchte.

19.09.2016

Wahrenholz. Zuversicht herrscht bei den Mühlenfreunden, seit die Gemeinde die historische Wassermühle aus der Insolvenz übernommen hat. Denn der Verein soll auch in die künftige Nutzung einbezogen werden, und nach wie vor wird das Programm „Vom Korn zum Brot“ gut angenommen.

14.09.2016
Anzeige