Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Martin Luther steht ein Jahr lang neben dem Altar
Gifhorn Wesendorf Martin Luther steht ein Jahr lang neben dem Altar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 01.12.2016
Besonderer Gast: Bärbel Fricke (v.l.), Bernd Fricke und Anke Driesner freuen sich über den Luther von Playmobil, der zum Reformationsjubiläum in der St. Johannis-Kriche steht. Quelle: Christina Rudert
Anzeige
Gifhorn

„Bei einer Klausurtagung des Kirchenvorstands haben wir Ideen zum Luther-Jahr gesammelt“, berichtet Kirchenvorsteherin Anke Driesner. „Luther - wie ihn keiner kennt“ ist das Jahr in St. Johannis überschrieben. „Wir haben tatsächlich eine Seite in Luthers Persönlichkeit entdeckt, die nicht so bekannt ist“, sagt Pastor Bernd Fricke: „Luther hat sehr viele seelsorgerliche Briefe geschrieben, und auch als großer Theologe ist er sehr geerdet geblieben.“ Entsprechend steht der erste Gottesdienst der Luther-Reihe am Sonntag, 4. Dezember, um 10 Uhr unter dem Titel „Luther als Lebensberater“.

Einmal im Monat gibt es einen Gottesdienst rund um den Reformator. „Immer mit szenischen Elementen“, sagt Prädikantin Bärbel Fricke. Bernd Fricke: „Luther hat viel mit Musik gemacht und die Gassenhauer seiner Zeit genutzt.“ So ähnlich halten es die Wesendorfer, sie haben Lieder wie „Lasst uns froh und munter sein“ und „Marmor, Stein und Eisen bricht“ umgetextet.

Auf die Idee mit der Playmobilfigur war Anke Driesner beim Besuch im Playmobilland gekommen. Und tatsächlich: Es gab den Luther zu kaufen. Als Taufgeschenk in klein, für den Altar in groß.

tru

Wesendorf Auszeichnung für Groß Oesingerin - Empfang auf Bellevue: Erika Heine war dabei

Die Groß Oesingerin Erika Heine ist eine Ehrenamtliche, die sich seit vielen Jahren in unterschiedlichen Bereichen engagiert und deshalb jetzt zum Bürgerfest des Bundespräsidenten nach Berlin eingeladen worden war.

30.11.2016
Wesendorf Aktion für Krippenkinder in Groß Oesingen - Adventskalender: Überraschungen in Fesselballons

In diesem Jahr haben sich die Erzieherinnen und Leiterin Marion Tetzlaff der DRK-Krippe Groß Oesingen einen etwas aufwendigeren Adventskalender ausgedacht: In Fesselballons schweben die Überraschungen für die 15 Krippenkinder ab dem 1. Dezember unter der Decke des Gruppenraums.

30.11.2016

Die Geschichte von der Rettung des letzten Weihnachtsmannes gab es jetzt im Wesendorfer Kulturzentrum zu sehen. Das Jugendtourneetheater „Theater auf Tour“ brachte das Stück „Als der Weihnachtsmann vom Himmel fiel“ nach einer Romanvorlage von Cornelia Funke auf die Bühne.

29.11.2016
Anzeige