Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Martin Luther steht ein Jahr lang neben dem Altar

Wesendorf: Projekt zum Reformationsjubiläum Martin Luther steht ein Jahr lang neben dem Altar

Ein neues Gesicht in St. Johannis: Der Reformator Martin Luther steht als Playmobil-Figur nahezu in Lebensgröße anlässlich des Reformationsjubiläums neben dem Altar und wird auch in einer Gottesdienstreihe eine zentrale Rolle spielen.

Voriger Artikel
Empfang auf Bellevue: Erika Heine war dabei
Nächster Artikel
Lasterfahrer beschädigt Supermarkt und flüchtet

Besonderer Gast: Bärbel Fricke (v.l.), Bernd Fricke und Anke Driesner freuen sich über den Luther von Playmobil, der zum Reformationsjubiläum in der St. Johannis-Kriche steht.

Quelle: Christina Rudert

Gifhorn. „Bei einer Klausurtagung des Kirchenvorstands haben wir Ideen zum Luther-Jahr gesammelt“, berichtet Kirchenvorsteherin Anke Driesner. „Luther - wie ihn keiner kennt“ ist das Jahr in St. Johannis überschrieben. „Wir haben tatsächlich eine Seite in Luthers Persönlichkeit entdeckt, die nicht so bekannt ist“, sagt Pastor Bernd Fricke: „Luther hat sehr viele seelsorgerliche Briefe geschrieben, und auch als großer Theologe ist er sehr geerdet geblieben.“ Entsprechend steht der erste Gottesdienst der Luther-Reihe am Sonntag, 4. Dezember, um 10 Uhr unter dem Titel „Luther als Lebensberater“.

Einmal im Monat gibt es einen Gottesdienst rund um den Reformator. „Immer mit szenischen Elementen“, sagt Prädikantin Bärbel Fricke. Bernd Fricke: „Luther hat viel mit Musik gemacht und die Gassenhauer seiner Zeit genutzt.“ So ähnlich halten es die Wesendorfer, sie haben Lieder wie „Lasst uns froh und munter sein“ und „Marmor, Stein und Eisen bricht“ umgetextet.

Auf die Idee mit der Playmobilfigur war Anke Driesner beim Besuch im Playmobilland gekommen. Und tatsächlich: Es gab den Luther zu kaufen. Als Taufgeschenk in klein, für den Altar in groß.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr