Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 9 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Lkw-Fahrer erleidet Stromschläge

Sprakensehl Lkw-Fahrer erleidet Stromschläge

Sprakensehl. Der Fahrer eines Lkw-Kippers erlitt Stromschläge und wurde mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus nach Uelzen geflogen. Durch den Unfall kam es zu Stromausfällen in umliegenden Ortschaften.

Voriger Artikel
Auf den Spuren von Heidedichter Hermann Löns
Nächster Artikel
Radfahrer flüchtet nach Unfall

Ein 32-jähriger Fahrer eines Lkw-Kippers aus Bad Harzburg wollte in der Sand- und Kiesgrube Sprakensehl Sand laden. Noch vor der Grube hielt er an und hob den Kipper an, um ihn zu reinigen.

Als er die Heckklappe berührte, bekam er einen Stromschlag. Anschließend stellte er fest, unter einer Stromleitung zu stehen und der Kipper war der Leitung zu nahe gekommen. Als er das Führerhaus betreten wollte, um den Kipper herunterzulassen, erhielt er vermutlich einen zweiten Stromschlag. Er suchte dann noch selbständig die Grube auf. Mitarbeiter alarmierten den Notruf.

Der Bad Harzburger wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik nach Uelzen geflogen. Durch die LSW wurde die Stromleitung vorübergehend abgeschaltet.

Durch den Unfall kam es zu einem Schaden im Umspannwerk Steinhorst, verbunden mit vorübergehenden Stromausfällen in der Umgebung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf

VfL Wolfsburg oder Eintracht Braunschweig: Wer gewinnt die Relegation?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr