Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Lateinschüler auf den Spuren der Römer

Hankensbüttel Lateinschüler auf den Spuren der Römer

Hankensbüttel. Jetzt startete wieder die jährliche Xantenfahrt des Gymnasiums Hankensbüttel. Die Lateinschüler des sechsten Jahrgangs brechen dann stets zu einer dreitägigen Fahrt an römische Ausgrabungsstätten auf.

Voriger Artikel
Transformator auf Fertigunghalle brennt ab
Nächster Artikel
Hohe Luft: Kommt die Einbahnstraße?

Römerfahrt des Gymnasiums Hankensbüttel: Die Klasse 6 L1 besuchte unter anderem das Römermuseum in Xanten.

Am ersten Tag stand eines Besuch des archäologischen Parks im niedersächsischen Kalkriese auf dem Programm. Dort soll die Varusschlacht stattgefunden haben. Die Kinder besichtigten Ausgrabungen in Form eines Geländespiels und schlüpften in die Rollen von Römern und Germanen.

Am nächsten Tag stand Xanten im Mittelpunkt. Es gibt einen archäologischen Park. Die Wege der antiken Stadt wurden wieder hergestellt, neben einem Museum finden sich Rekonstruktionen antiker Bauwerke wie das Amphitheater, Teile eines Tempels, Stadtmauern, eine komplette Herberge mit Restaurant und Badehaus.

Am dritten Tag stand die Besichtigung des Römermuseums in Haltern am See auf dem Programm. Auch hier lernten die Kinder das Leben eines römischen Legionärs kennen, nehmen Platz im Zelt aus Ziegenfellen, schleppen die 30 Kilo Marschgepäck eines römischen Soldaten, versuchen mit Feuerstein ein Lagerfeuer zu entfachen und mehr.

Kultur und Alltagsleben der Antike sind fester Bestandteil des Lateinlehrplans. Das Fahrtenkonzept wurde entwickelt, um den Schülern den Stoff nahe zu bringen.

Die Begeisterung der Schüler zeigte, dass das Projekt gelungen ist. Die Organisation der Fahrt liegt seit Jahren in den Händen von Kai Oltshausen, Lateinobmann am Gymnasium Hankensbüttel.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr