Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Kulturabend der Grundschule

Mehr als 400 Gäste in Wesendorf Kulturabend der Grundschule

Mit mehr als 400 Eltern und Angehörigen war die Aula der Grundschule am Lerchenberg in Wesendorf am Mittwochabend bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Flöten-AG mit Bärbel Fricke den jährlichen Kulturabend eröffnete und dafür schon stürmischen Beifall bekam.

Voriger Artikel
Viele Besucher beim Mühlenfest in Wahrenholz
Nächster Artikel
Wittinger beschimpft Schüler und Polizisten

Kulturabend der Wesendorfer Grundschule: Mehr als 400 Zuhörer kamen Mittwochabend zu der Veranstaltung.

Quelle: Hans-Jürgen Ollech

Wesendorf. Mit mehr als 400 Eltern und Angehörigen war die Aula der Grundschule am Lerchenberg in Wesendorf am Mittwochabend bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Flöten-AG mit Bärbel Fricke den jährlichen Kulturabend eröffnete und dafür schon stürmischen Beifall bekam.

Rektor Jörg Bratz begrüßte die Zuhörer. „Wir freuen uns über den überwältigenden Besuch der Eltern und Angehörigen sowie drei Geburtstage, die wir mit Musik, Gesang und Theater feiern“, sagte er und zählte das 15-jährige Bestehen des Schulchores Chorspatzen, die zehnjährige Partnerschaft des Schulchores mit dem Frauenchor sowie den Geburtstag einer Schülerin auf. Bratz dankte dem Förderverein der Grundschule mit Gerhard Reinecke sowie dem Vorsitzenden der Kontaktstelle Musik im Landkreis Gifhorn, Hans-Jürgen Ollech, für die Unterstützung zahlreicher Projekte der Schule.

Dann wurde die Bühne freigegeben. 50 Chorspatzen mit ihrer Leiterin Christine Buse sangen sich stimmgewaltig in die Herzen der Zuhörer mit Stücken wie „Ich wollte nie erwachsen sein“, gemeinsame Lieder mit dem Frauenchor rundeten den Auftritt ab. Auch die Keyboardspieler der Schule wurden mit stürmischem Beifall belohnt.

Höhepunkt des Kulturabends war das Theaterstück „Pippi Langstrumpf“ mit Alison Fischer in der Hauptrolle, die mit Textsicherheit und Hingabe überzeugend spielte. Auch die Kinder der Bühnenbild-AG machten eine gute Figur, trugen zum Erfolg der Theatervorstellung bei. Für Inszenierung und Regie zeichnete erneut Theaterpädagogin Anja Papendorf verantwortlich.

Die Grundschule wird durch den Förderverein, die Kontaktstelle Musik im Landkreis Gifhorn sowie den Landschaftsverband Lüneburgische Landschaft gefördert.

oll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Klassenerhalt geschafft: Muß der VfL in der nächsten Saison wieder zittern?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr