Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Konzert hätte auch Martin Luther gefallen

Playfords treten in Groß Oesingen auf Konzert hätte auch Martin Luther gefallen

Die Begeisterung, die die Playfords bei ihrem Konzert vor zwei Jahren in der Immanuelskirche entfachten, hat sich offenbar herumgesprochen: Die Zahl der Zuhörer hatte sich beim Auftritt am Donnerstag jedenfalls vervielfacht.

Voriger Artikel
Neue Dorfmitte nimmt Gestalt an
Nächster Artikel
Erntefest in Westerholz: Brauch wird am Leben gehalten

Gelungener Auftritt in Groß Oesingen: Die Playfords haben sich der Barock- und Renaissancemusik verschrieben und spielten Stücke aus der Zeit der Reformation.
 

Quelle: Marion Schuckart

Groß Oesingen.  Die sechs Vollblut-Musiker der Playfords, die jeder auch in anderen Orchestern und Gruppen mitwirken, haben sich der Barock- und Renaissancemusik verschrieben, die sie mit eigenen Improvisationen bereichern und neu arrangieren. Für das Programm „Luther tanzt“ machten sich die Playfords auf die Suche nach den weltlichen Ursprüngen geistlicher Musik der Reformation und verhalfen manchem bekannten Kirchenlied wieder zu seinem ursprünglichen tänzerisch-fröhlichen Charakter. Die Vermischung von Weltlichem und Geistlichem war ganz im Sinne Martin Luthers, der vor allem mit eingängiger Musik die Lehre unters Volk bringen wollte.

So klang beim Lied „Ach wie flüchtig, ach wie nichtig“ eher eine belustigte Gelassenheit als eine melancholische Ergebenheit heraus. Auch Luthers Eigenkompositionen wie „Ein feste Burg ist unser Gott“ wirkten durch deutlicheren Rhythmus und besondere Arrangements heiterer als gewohnt. Auf den Instrumenten wie der mannshohen Chitarrone (einer mittelalterlichen Laute), der Laute und der Viola de Gamba (einer Kniegeige) zeigten die Musiker ihre Virtuosität ebenso wie an den Flöten, Gitarren, den Rhythmusinstrumenten sowie mit der Stimme.

„Ob Luther tatsächlich getanzt hat, ist nicht überliefert“, räumte Pastor Karsten Heitkamp bei der Begrüßung ein. Sicher sei jedoch, dass er innerlich bei dieser Musik in tänzerische Freude geraten wäre.

Von Marion Schuckart

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf

Themenwoche "Sicherheit": Auf dieser Seite haben wir alle relevanten Artikel mit dem Schwerpunkt "Kreis Gifhorn" für Sie zusammengefasst. mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Viele strittige Entscheidungen in der Fußball-Bundesliga: Was halten Sie vom Videobeweis?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr