Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Kleinlaster landet im Graben

Bergung bei Wunderbüttel Kleinlaster landet im Graben

Ein umgekippter Kleinlaster hielt am Montag über Stunden Behörden, Einsatzkräfte und Bergungsprofis in Atem. Der Fahrer blieb bei dem Unfall nahezu unverletzt, allerdings lief Diesel aus dem havarierten Brummi aus.

Voriger Artikel
21 Künstler bei internationaler Werkstattwoche
Nächster Artikel
In der Tonne durch den Parcours

Havarie bei Wunderbüttel: Diesem Kleinlaster mussten die Fachleute wieder auf die Räder helfen – und ausgelaufenes Diesel einfangen.

Quelle: Sebastian Preuß

Wunderbüttel. Gegen 8.30 Uhr kam der Kleinlaster aus bislang ungeklärter Ursache von der Kreisstraße zwischen Wunderbüttel und Emmen ab, teilte Polizeisprecher Thomas Reuter mit. Das Fahrzeug blieb in Schräglage neben der Fahrbahn stecken. Der Fahrer habe es nicht mehr daraus befreien können.

Bei der Absicherung der Unfallstelle half die Feuerwehr. Am Mittag musste der Gefahrgutzug nachalarmiert werden, weil festgestellt wurde, dass Diesel aus dem Tank des Kleinlasters gelaufen war. Auch die Wasserbehörde des Landkreises war vor Ort.

Für die Bergung wurde auch ein Kran angefordert. Als dann noch bei einem Bergungsfahrzeug ein Hydraulikschlauch geplatzt war, so Reuter, verzögerte sich die Bergung weiter.

Von Dirk Reitmeister

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Kommt es zur Neuauflage der Großen Koalition?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr