Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Kita-Zuschuss: Kritik am Verfahren

Wesendorf Kita-Zuschuss: Kritik am Verfahren

Wesendorf. Inhaltlich waren sich alle Ratsmitglieder einig - nur darüber, wie es zum Beschluss kommen sollte, eine Zehner-Gruppe in der Bauernhofkita Teichgut finanziell zu unterstützen, gab es eine heftige Diskussion. Am Ende entschieden die Ratsmitglieder einstimmig.

Voriger Artikel
Deutsch-Sprachkurse für Flüchtlinge gestartet
Nächster Artikel
Offenes Singen kommt bei Musikfreunden an

Einweihung des Bewegungsraums in Teichgut: Jetzt soll dort eine Zehner-Gruppe entstehen. Das sorgte für Diskussionen im Samtgemeinderat.

Quelle: Thorsten Behrens (Archiv)

Derzeit suchen laut Verwaltung sieben Kinder in der Samtgemeinde einen Kita-Platz. Vier sind aber nur frei. Variante A: Die Zehner-Gruppe in der DRK-Kita Wagenhoff neu zu beleben. Variante B: Eine Zehner-Gruppe im gerade erst eingeweihten Bewegungsraum des Bauernhofkindergartens einzurichten.

Einstimmig waren die Ratsmitglieder für Variante B, nicht zuletzt, weil der Betriebskostenzuschuss der Samtgemeinde nur 10.000 Euro pro Jahr betragen soll - nicht wie in den DRK-Kitas 3363 Euro pro Kind und Jahr.

Allerdings war die SPD der Verwaltung um Samtgemeindebürgermeister René Weber vor, „den Fachausschuss übergangen zu haben“, so Tobias Heilmann (SPD), da dieser nicht vorher über den Beschlussvorschlag beraten konnte. Das sahen CDU und Verwaltung anders. Für sie hatte sich der Fachausschuss bereits im Frühjahr mit seiner Aussage positioniert, dass bei Bedarf gehandelt werden solle. Und Bedarf gebe es nun kurzfristig. Bis zur Sitzung des Samtgemeinderates wäre eine Ausschusssitzung nicht mehr möglich gewesen.

Für die SPD kein Argument: „Wir wollen politisch entscheiden und keine Verwaltungspolitik und haben ein Recht auf Beratungen im Fachausschuss“, betonten beispielsweise Rolf Malzahn und Jürgen Hildebrandt.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr