Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Kirchenkreis: Neue Impulse für Jugendarbeit
Gifhorn Wesendorf Kirchenkreis: Neue Impulse für Jugendarbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 11.01.2016
Wolfsburg: Superintendentin Hanna Löhmannsröben führte Sönke Neubauer in sein neues Amt ein. Quelle: Britta Schulze
Anzeige

Beim Gottesdienst in der Stephanuskirche in Wolfsburg-Detmerode fand am Sonntag die Amtseinführung des neuen Jugendwartes für den Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen, Sönke Neubauer, statt. Gleichzeitig erhielten die Absolventen der Jugendleitercard aus dem vergangenen Jahr einen Segen für ihr ehrenamtliches Engagement.

„Wir erhoffen uns von Sönke Neubauer neue Impulse für die Jugendarbeit“, freute sich Superintendentin Hanna Löhmannsröben. Neubauer, ledig, ist gebürtiger Hannoveraner und absolvierte eine Ausbildung zum Tischler. Als Geselle entschloss er sich, sein soziales Engagement zum Beruf zu machen.

Der 48-Jährige absolvierte zunächst ein Diakon-Studium und sammelte so mehr als 21 Jahre Erfahrung in der Jugendarbeit. Zudem ist er zertifizierter Erlebnispädagoge. „Ich sehe mich als Mittler zwischen Jugendlichen und Erwachsenen. Die Mischung aus Stadt und Land macht den Kirchenkreis spannend“, sagte Neubauer. Der Hobby-Fotograf hat seinen Wohnsitz ab sofort in Wittingen und wird dort und in Wolfsburg ein Büro beziehen.

Zu seinen Aufgaben gehören dann unter anderem Fortbildungen und Kurse für junge Menschen, die dann beispielsweise als Teamer tätig sind. So wie Juleica-Absolvent Lukas Ullrich (19), der am Sonntag einen Segen für seinen ehrenamtlichen Einsatz bekam. „Man bekommt eine schöne Qualifikation und trifft viele andere Leute“, sagte Ullrich.

bo

Samtgemeinde Wesendorf. Mit dem Auftritt der Sternsinger begann der Neujahrsempfang der Samtgemeinde Wesendorf.

11.01.2016

Wesendorf. Zu einer „musikalischen Reise durch Zeit und Raum“ laden die Wesendorfer Musikzüge sowie die Band der Oberschule ein. Der Erlös ist für die Arbeit des Fördervereins der Oberschule bestimmt.

11.01.2016

Westerholz. Nach der Verletzung in einem Zeltlager der Jugendwehr, die zum Rücktritt von Ortsbrandmeister Marcus Harms geführt hat, laufen Bemühungen, die zur Kostenerstattung führen sollen. Die Feuerwehrunfallkasse hatte diese Kostenübernahme abgelehnt.

10.01.2016
Anzeige