Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Kinder testen Grenzen ihres Körpers aus

Wesendorf Kinder testen Grenzen ihres Körpers aus

Wesendorf. Neues Angebot in der DRK-Kita am Fuhrenmoor in Wesendorf - dabei geht es um Geschicklichkeit.

Voriger Artikel
Im Dorfkrug läuft der große Ausverkauf
Nächster Artikel
Anspruchsvolle Chorwerke

Vorgeturnt: Liane Heins zeigte den Mitgliedern des Kindergartenausschusses, wie der Hengstenberg-Parcours funktioniert.

Quelle: Thorsten Behrens

40 Jahre alt ist die DRK-Kita im vergangenen Jahr geworden. Der Erlös aus dem Fest wurde gut angelegt - in einen Geschicklichkeitsparcours, den Kita-Leiterin Liane Heins kürzlich dem Kita-Ausschuss der Samtgemeinde vorstellte.

Für insgesamt 3400 Euro konnte die Kita einkaufen. Dafür gab es dann Pickler-Material für die angegliederte Kinderkrippe und Hengstenberg-Material für die Kita. Insgesamt profitieren davon 104 Kinder, die derzeit in der Einrichtung betreut werden - sowie ihre Betreuer, denn auch sie können und wollen die Geräte nutzen.

„Es geht darum, die körperlichen Grenzen wahrzunehmen. Dadurch wird das Gehirn aktiviert, was beispielsweise zur Sprachförderung beiträgt“, so Liane Heins, die den Parcours einmal zu Demonstrationszwecken durchlief. „Die Kinder durchlaufen die Stationen ohne zu sprechen. Es geht auch um Konzentration, deshalb gibt es keine Bemerkungen der Erzieherinnen oder Pausen, wenn etwas umfällt. Und die Kinder müssen sich so ihre Lösungen an den einzelnen Geräten selbst erarbeiten, was wiederum das Selbstbewusstsein fördert“, so Heins.

Unterstützt wird die Kita von Walter Plagge aus Bad Bevensen. Der 76-Jährige, der laut Heins selbst noch immer täglich einen solchen Parcours nutzt, hat anhand der Hengstenberg-Materialien ein Konzept entwickelt und schult ehrenamtlich die Kita-Mitarbeiter.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr