Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Jungschützenball: Unbekannter wirft Böller in Menschenmenge

Sprakensehl Jungschützenball: Unbekannter wirft Böller in Menschenmenge

Am Rande des Kreisjungschützenballs am vergangenen Samstag in Masel kam es in der Zeit zwischen 18.30 Uhr und 19 Uhr zu einem Vorfall, bei dem durch einen Böllerwurf zwei Frauen verletzt wurden. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Voriger Artikel
1500 Jungschützen feiern
Nächster Artikel
DRK-Kita: Freude über „Molli“-Urkunde

Von Knallkörper getroffen: Bei dem Jungschützenball in Masel kamen zwei junge Frauen zu Schaden.

Quelle: Archiv

Ein bislang unbekannter Mann warf einen Feuerwerkskörper in eine vor den Toiletten wartende Menschenmenge außerhalb des Festzeltes. Durch den lauten Knall erlitt die Gifhornerin ein erhebliches Knalltrauma und leidet bis dato unter starken Einschränkungen des Gehörs. Eine andere junge Frau, deren Identität bislang nicht feststeht, wurde durch die Explosion des Knallkörpers am Bein verletzt.

Diese wird nun gebeten, ebenso wie mögliche Zeugen des Vorfalls, sich bei der Polizei in Wittingen, Telefon 05831/252880 , zu melden.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr