Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Junge Syrer sprechen über traumatisierende Flucht
Gifhorn Wesendorf Junge Syrer sprechen über traumatisierende Flucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 28.10.2016
Traumatisierende Flucht hinter sich: Die Syrer Amar und Mohammad sprachen über ihre Erlebnisse. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige

Das Ergebnis der Veranstaltung lässt sich in Zahlen fassen: rund 400 Euro an Spenden und 64 Briefe, die unterschreiben wurden und mit denen auf das Schicksal der kurdischen Iranerin Zeynab Jalalian aufmerksam gemacht wird, die inhaftiert ist und zu erblinden droht, sammelte Gruppenleiterin Silke Schnau ein. Doch wichtiger sind wohl die Eindrücke, die die Besucher mitnahmen.

Ein Text über DDR-Flüchtlinge von 1990, gelesen von Carsten Müller, zeigte Parallen zu heute auf. Damals wurden 1,5 Millionen DDR-Bürger erwartet, 2015 kamen 1,1 Millionen Flüchtlinge aus aller Welt nach Deutschland. Insgesamt sind weltweit mehr als 60 Millionen Menschen auf der Flucht, nannte Regine Bergmann Zahlen.

Besonders bedrückend waren die Erinnerungen von Mohammad (18) und seinem Cousin Amar (16), die über ihre Flucht sprachen - Mohammad, um dem Militärdienst in seinem vom Bürgerkrieg geschüttelten Heimatland zu entgehen. Fünf Stunden in Todesangst auf einem Boot, das zu sinken drohte, nach Griechenland unterwegs, prügelnde Polizisten in Slowenien, kaum Essen und Trinken oder Schlaf auf der 20 Tage dauernden Flucht - damals waren die Jugendlichen 15 und 13 Jahre alt. Seit knapp einem Jahr leben sie jetzt in Gifhorn - und vermissen ihre Familien.

ba

Ummern. Im Zeitalter von PC, Smartphone und Internet kaum zu glauben: Früher war Kommunikation arbeits- und zeitintensiv. Die Geräte aus dem vergangenen Jahrhundert verströmen heute dennoch einen gewissen Charme - und viele von ihnen sind in der gestern eröffneten neuen Ausstellung des Landfrauenvereins Ummern-Hohne zu sehen. Ihr Titel: Schreib- und Kommunikationsgeräte.

27.10.2016

Steinhorst. Beim Besuch der Kinderoper Papageno aus Wien waren Grundschüler aus Steinhorst und Groß Oesingen nicht nur Publikum, sondern auch Ensemble bei der Aufführung der Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart.

25.10.2016

Wesendorf. Mehr als 30 Helfer haben jetzt das Gelände am Wesendorfer See von Wildwuchs befreit. Es war eine gemeinsame Aktion von Jägerschaft Gifhorn, Unterer Naturschutzbehörde des Landkreises Gifhorn, der Aktion Fischotterschutz, von Jagdpächtern, Angelverein, Reservistenkameradschaft und Schützengesellschaft.

24.10.2016
Anzeige