Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Jugendwehr-Zeltlager: Tolle Tage mit Spiel, Sport und Musik
Gifhorn Wesendorf Jugendwehr-Zeltlager: Tolle Tage mit Spiel, Sport und Musik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 29.06.2016
Spannende Spiele: Die Jugendwehren aus der Samtgemeinde ließen sich für die Aktiven ganz schön kniffelige Aufgaben einfallen. Quelle: Ron Niebuhr
Anzeige
Hasenberg

„Unser Zeltlager findet alle drei Jahre statt im Wechsel mit Kreis- und Landeszeltlager“, erklärte Gemeindejugendfeuerwehrwart Christian Kirmis. Mit Ausnahme der Schönewörder Jugendfeuerwehr, die nicht genug Teilnehmer fand, waren alle in Hasenberg mit dabei. Am Mittwochabend schlugen Jugendliche und Betreuer ihre Zelte auf, gestern Mittag bauten sie alles wieder ab und machten auf dem Gelände noch klar Schiff.

Dazwischen lagen tolle Tage und mitunter recht kurze Nächte. Die Zeit verging dank vieler gemeinsamer Aktionen wie im Flug: Volleyball- und Völkerball-Turnier, Freibadbesuch in Hankensbüttel, Lager-Disco, ohne Ende Wasserspiele gegen die teils drückende Hitze und am finalen Abend sogar noch ein Live-Konzert. Gemeindejugendfeuerwehrwart Christian Kirmis und sein Team hatten sich richtig viel für den Nachwuchs einfallen lassen.

Die Jugendlichen ihrerseits zeigten mit einem Orientierungsmarsch für aktive Kameraden am Samstag, wie viel Organisationstalent in ihnen steckt. Sechs Kilometer waren acht Gruppen unterwegs. „Die Jugendlichen haben sich dafür Spiele überlegt“, sagte Kirmis.

Und die hatten es ganz schön in sich: Wassereimer zwischen Stangen balancieren (Wesendorf), möglichst viele Fußbälle per Kopf von A nach B tragen (Westerholz), wasserführende Armaturen zusammensetzen (Wahrenholz/Betzhorn), Seilspringen als Gruppe (Ummern) und Hütchen-Slalom mit Zielwerfen (Groß Oesingen).

rn

Wesendorf. Nach wie vor gibt es keine Entscheidung der Kommunalaufsicht des Landkreises, ob die geplante Dotierung nach A 13 für den neuen Verwaltungsmitarbeiter der Gemeinde gerechtfertigt ist. Das Land allerdings hat jetzt eine Stellungnahme abgegeben - und die sieht A 13 als „nicht sachgerecht“ an.

24.06.2016

Wahrenholz. Dieser Kinoabend war für alle 180 Zuschauer etwas ganz Neues: Sowohl für die 100 Landfrauen, die der Einladung des Kreislandfrauenverbandes Gifhorn in den Kuhstall von Helmut und Birgit Evers gefolgt waren, als auch für die 80 Kühe, die das ungewöhnliche Treiben allerdings nur mit mäßigem Interesse verfolgten.

23.06.2016

Wesendorf. Die Gemeinde will am Demoorweg ein weiteres Baugebiet ausweisen. Der Ausschuss für Bau, Planung und Umweltfragen hat in seiner Sitzung am Montag grünes Licht gegeben für die Aufstellung eines Bebauungsplanes.

22.06.2016
Anzeige