Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Internationales Projekt in Polen
Gifhorn Wesendorf Internationales Projekt in Polen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 02.11.2017
Internationales Projekt: Wesendorfer waren jetzt wieder in Polen dabei und besuchten unter anderem den Freizeitpark Wenecja.  Quelle: privat
Anzeige
Wesendorf

 Am zweiten Tag des Besuchs ging es nach Wloclawek zu einem Wasserwerk. Dort stellten sich die Gruppen im Rahmen eines Workshops dem Thema „Zukunft fair gestalten – Chancen und Herausforderungen für sauberes Wasser europaweit“. Dabei wurde auch das Wasserwerk besichtigt, es zeigte sich in einem ökologisch guten Zustand. Der Besuch eines Denkmals sowie ein Spaziergang an der Weichsel schlossen sich an.

Nach dem Besuch eines Freilichtmuseums und einer Fahrt in einer Schmalspurbahn ging es am dritten Tag mit dem Workshop „Europäische Solidarität in Krisenzeiten und ihre Grenzen“, bei dem es auch um die Verteilung von Flüchtlingen in der EU ging, weiter. Ziel des vierten Besuchstages war die Stadt Lodz. Der dortige Workshop hatte das Thema „Europäisches Geschichtsbewusstsein, gemeinsame Kultur der Erinnerung und des gegenseitigen Verständnisses zwischen Bürgerinnen und Bürgern verschiedener EU-Mitgliedsstaaten“. Eine Führung durch die historische Stadt mit dem Besuch des Stadtmuseums sowie der Manufaktur für Textilien schloss sich an.

Dank ging von Christiane Dittmann-Martin, der Vorsitzenden des Wesendorfer Partnerschaftskreises, an die polnischen Gastgeber. Das Projekt wurde durch die EU sowie im Jugendbereich auch vom Erasmus-Programm gefördert. In diesem Zusammenhang wurden den polnischen Jugendlichen der Youthpass überreicht.

Von Hans-Jürgen Ollech

Wesendorf Herbstschießen in Wahrenholz - Torsten Otto holt sich den Keiler

Das Herbstpreis- und Pokalschießen der Schützengesellschaft Wahrenholz sprengte jüngst alle Rekorde. Insgesamt nahmen 86 Mannschaften mit 333 Einzelschützen daran teil. Verbraucht wurden 12.510 Schuss Munition, 500 Schuss mehr als 2016.

02.11.2017
Wesendorf Jägerschaft Gifhorn lädt nach Wittingen ein - Hubertusmesse in voll besetzter Kirche

Eine bis auf den letzten Platz besetzte und mit Tannengrün geschmückte St. Stephanus-Kirche legte den Vergleich nahe: „Fast wie Weihnachten“, konstatierte Pastor Frank Kleinschmidt zu Beginn der Hubertusmesse. Die Jägerschaft Gifhorn hatte mit Unterstützung des Hegerings Wittingen die Messe in diesem Jahr in der St. Stephanus-Kirche ausgerichtet.

01.11.2017
Wesendorf Ehrenamtliches und kostenloses Engagement in Ummern am Pranger - Ärger um Wildreflektoren

Um Wildunfälle auf den Straßen im Kreis Gifhorn zu verhindern, haben Jäger viele Streckenabschnitte bereits mit blauen Warnreflektoren versehen. Jürgen Laue aus Ummern ergriff ebenfalls die Initiative – und hat jetzt Zoff mit der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. Die aus eigener Tasche gekauften Reflektoren muss er wieder abbauen. Ernst-Dieter Meinecke, Chef der Jägerschaft Gifhorn, reagiert mit Unverständnis auf diese Behördenanordnung.

03.11.2017
Anzeige