Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Im Brühtrog ins Ziel gepaddelt

Wittingen Im Brühtrog ins Ziel gepaddelt

Wittingen. Zahlreiche Zuschauer kamen am Samstagnachmittag zum neunten Brühtrogrennen im Wittinger Sportboothafen. Eine lustige Tradition, die sich bei den Anliegern und den Gästen der Hafenklause seit Jahren großer Beliebtheit erfreut.

Voriger Artikel
Vier Baugrundstücke entstehen im Dorf
Nächster Artikel
Unfallflucht in Wittingen

Volle Kraft voraus: Die Teilnehmer beim Brühtrogrennen im Wittinger Sportboothafen legten sich mächtig ins Zeug.

Quelle: Nina Feith

Bei dem spaßigen Schaukampf kommen Brühtröge zum Einsatz, die ursprünglich der Schweineschlachtung dienten. Ins Leben gerufen hatten Gerald Schulze und Markus Götje vor Jahren dieses spritzige Event, die selbst in ihrer Jugend diesen Wasserspaß in Masel auf dem Dorfteich kennen lernten.

In diesem Jahr stellten sich 16 wagemutige Teilnehmer der kniffligen Aufgabe, denn es galt, mit Balance, Geschick und der richtigen Geschwindigkeit die Fahrtrichtung zu halten und dabei bloß nicht unterzugehen. Wer kenterte, musste seinen schwimmenden Untersatz mühsam zurück zum Anleger schleppen. Je zwei Teilnehmer pro Team traten an. Ruder gab es nicht, stattdessen wurde mit den Armen gepaddelt, was das Zeug hielt, um den Trog ohne zu kentern auf der 50-Meter-Strecke durch das Hafenbecken zu bringen.

Die Brühtröge wurden bereits zwei Wochen vor dem Rennen im Hafenbecken zu Wasser gelassen. „Damit das Holz aufquillt und so wasserdicht wird für das Rennen“, erklärt Organisator Gerald Schulze. Mit zwei Läufen pro Team wurde die Bestzeit ermittelt. Zwischen den beiden Runden wurden die Tröge getauscht.

Den Siegerpokal holten sich in diesem Jahr Hans-Jürgen Trippmacher und Michael Unverzagt, gefolgt von dem Titelverteidiger Gerald Schulze, der in diesem Jahr mit Markus Götje antrat. Den dritten Platz holten sich Jasmin Götje und Dustin Mischak.

nin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr