Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Hunderte bei Hoax-Comeback
Gifhorn Wesendorf Hunderte bei Hoax-Comeback
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 18.02.2015
Wieder da: Die Groß Oesinger Punkband Hoax gab am Dienstagabend ihr Comeback. Quelle: Feith

„Das ist wie Weihnachten“, freute sich Boris Neubrandt von den Hoax über das Spektakel.

Den Auftakt des Shake-up-the-Monsters-Spektakels bildete die befreundete Band Seducer aus dem Raum Hankensbüttel, die in gewohnter Heavy-Metal-Manier abrockte und den Konzertabend anheizte.Danach war es soweit und die legendäre Groß Oesinger Punkband Hoax stürmte nach zehn Jahren Abstinenz die Bühne. Bei Songs wie „Wunderbar“ oder „Auf Dich fahr ich ab“ gab es kein Halten mehr und sogar Gastwirt Michael Binder stieg zu „Home Sweet Home“ mit seiner Gitarre mit ein.

So steigerte sich das Event nach und nach. Es folgte der englische Musiker und Singer/Songwriter T.V. Smith mit einem Soloauftritt. In seinen Stücken spiegelten sich die Wurzeln der Punkmusik und seine bekennende Lebenseinstellung zur Punkmusik. Dann betraten Londons UK Subs die Bühne. Sie gehören zu den Punkbands der ersten Stunde. Mit Frontmann Carlie Harper, der bereits seit 39 Jahren am Mikrofon für die UK Subs steht, explodierte die Stimmung im Saal. Wer lauten Punk mit hohem Tempo und Power Cords wollte, der war hier genau richtig und kam vollends auf seine Kosten.

nin

Wesendorf. 25 Meter Kunststoffdachrinne entwendeten offensichtlich wenig fachkundige Diebe in den vergangenen zwei Wochen vom Dach des Aldimarktes an der Wittinger Straße in Wesendorf.

18.02.2015

Hankensbüttel. Bereits am vergangenen Donnerstag fiel Beamten der Polizeistation Hankensbüttel ein Fahrzeuggespann beim Passieren der Ortsdurchfahrt im Zuge der Bundesstraße 244 auf.

18.02.2015

Hankensbüttel. Eine recht nüchterne Bilanz zog der Kreisschützenverband Isenhagen-Wittingen bei seiner Delegiertentagung in Hankensbüttel. Der Vorsitzende Harald Bohne merkte auch mehrere Kritikpunkte an.

16.02.2015