Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Hund bei Steinhorst ausgesetzt

Polizei ermittelt gegen Besitzer Hund bei Steinhorst ausgesetzt

Ein Staffordshire Bullterrier wurde am Mittwochnachmittag in der Nähe von Steinhorst ausgesetzt. Tierschutz und Polizei konnten das Tier einfangen. Gegen den Besitzer wird nun ermittelt.

Voriger Artikel
Freie Schule startet erst 2018 mit Unterricht
Nächster Artikel
Kulturverein bietet Höhepunkte in Folge

Die Polizei ermittelt: Bei Steinhorst wurde am Mittwoch ein Hund ausgesetzt.

Quelle: Archiv

Steinhorst. Laut Polizei wurde am Mittwochnachmittag ein Staffordshire Bullterrier an der Landesstraße 282 zwischen dem Großen Kain und Steinhorst neben einem Kartoffelfeld ausgesetzt und an einen Baum gebunden. Das Tier riss sich bei Eintreffen der Polizei los und konnte von dieser nicht mehr eingefangen werden. Mittels einer Lebendfalle gelang es schließlich dem Tierschutz Isenhagener Land das Tier wieder einzufangen.

Da der Hund gechipt war, liegen der Polizei Anhaltspunkte für weitere strafrechtliche Ermittlungen vor. Gegen den Besitzer des Hundes wird nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Von Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Der VfL Wolfsburg ist zurück im Abstiegskampf. Muss jetzt ein neuer Stürmer her?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr