Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -7 ° bedeckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Hohe Luft: Kommt die Einbahnstraße?

Wahrenholz Hohe Luft: Kommt die Einbahnstraße?

Wahrenholz. Die Anlieger der Straße Hohe Luft leiden unter dem zunehmenden Verkehr auf ihrer Straße. Sie trugen ihr Anliegen jetzt dem Gemeinderat vor, der will prüfen, ob eine Einbahnstraßenregelung möglich ist.

Voriger Artikel
Lateinschüler auf den Spuren der Römer
Nächster Artikel
Auf den Spuren von Heidedichter Hermann Löns

Hohe Luft in Wahrenholz: Anwohner befürworten eine Einbahn-Regelung.

Die Hohe Luft ist nur 3,10 Meter breit und Tempo-30-Zone. Begegnen sich Fahrzeuge müssen sie auf die Privatgrundstücke ausweichen. Das wird zunehmend zum Problem, denn vor allem schwere Lkw sind derzeit auf der Straße unterwegs, um ins neue Baugebiet Im Syke zu gelangen.

Die schweren Fahrzeuge fahren die Randstreifen kaputt, die Straße sackt bereits ab. Außerdem halten sich viele Fahrer nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung und drehen auf Privatgrundstücken, so die Anlieger.

Im Rat ist das Thema bekannt. Eine Idee kam bei der Ratssitzung von Ernst Pape. Er schlug vor, an der Hohen Luft sowie der Parallelstraße Lindenweg eine Einbahnstraßenregelung einzuführen. Dazu sollen sich die Anlieger äußern, ob sie damit einverstanden wären. Theoretisch ist diese Regelung aber eigentlich gar nicht notwendig. Denn es gibt Zufahrten zum Baugebiet, die von den Zulieferern problemlos genutzt werden könnten. Lkw können das Baugebiet Im Syke problemlos über die Neulandstraße sowie den Berliner Ring erreichen.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Apfelsinenball in der Gifhorner Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Die FIFA hat die Mammut-WM mit 48 Mannschaften beschlossen. Was halten Sie davon?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr