Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Gymnasium: Schreiben über Jugendfragen

Hankensbüttel Gymnasium: Schreiben über Jugendfragen

Hankensbüttel. Was bedeutet es eigentlich, jung zu sein? Mit dieser Frage haben sich die Acht- und Neuntklässler des Gymnasiums in einem Wettbewerb für kreatives Schreiben auseinander gesetzt - dem ersten an der Schule und in Englisch. Die Texte von Kaya Malena Müller, Minari Janken und Britta Marie Behn gewannen.

Voriger Artikel
Umwelttag: Feuerwehr mit den meisten Helfern dabei
Nächster Artikel
Zwei mögliche Wege zum Internet-Ausbau

Siegerehrung: Minari Janken (r.), Laura Gades (3.v.r.) als Vertretung von Kaya Malena Müller und Britta Marie Behn (3.v.l.) nahmen ihre Preise entgegen.

Quelle: Thorsten Behrens

„Kreatives Schreiben ist Bestandteil des Unterrichts. Mit dem Wettbewerb wollten wir aber den Schülern mehr Freiraum geben, Ideen und Texte zu entwickeln“, sagte Englischlehrer Christoph Bühring. Rund 20 Texte aus den achten und neunten Klassen wurden eingereicht. „Damit sind wir zufrieden und jetzt wollen wir diesen Wettbewerb jährlich anbieten.“

Eine Jury, bestehend aus den Englischlehrern Ines Radke, Astrid Koch und Bühring sowie den Schülersprechern Freya Tomlinson, Marie Fischer und Tale Kropp, sichtete die eingereichten Arbeiten und benannte schließlich die drei besten. Für sie gab es Gutscheine von der Buchhandlung Ullrich, für die teilnehmenden Klassen Schreibmaterial von der Volksbank.

Den dritten Platz belegte Britta Marie Behn mit einem Tagebucheintrag eines amerikanischen Mädchens, das sich mit einem Umzug, der Trennung der Eltern und ihrer ersten Liebe beschäftigt. Auf Platz zwei landete Minari Janken mit einer Horrorgeschichte über einen 17-Jährigen, der einen Jungen zeichnet und von diesem schließlich beeinflusst wird. Der Siegertext von Kaya Malena Müller, eine Mischung aus Rede und Gedicht, überzeugte laut Bühring vor allen durch seine Struktur. Sprachlich seien alle Texte gut.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr