Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Dieser „Kristall“ bringt Spaß auf den Pausenhof
Gifhorn Wesendorf Dieser „Kristall“ bringt Spaß auf den Pausenhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 08.02.2019
Grundschule Wahrenholz: Mit einem Lied und einem Scherenschnitt wurde das neue Klettergerüst eingeweiht. Quelle: Thorsten Behrens
Wahrenholz

Doch vor dem Spaß stand erst einmal Warten an. Denn laut Samtgemeindebürgermeister René Weber war erst ein kleineres Gerüst geliefert worden. Das musste wieder abgeholt werden, und schließlich kam die richtige Version – die hatten die Klassensprecher der zweiten bis vierten Klassen als Schülerrat gemeinsam ausgesucht, und zwar „eindeutig“, wie die kommissarische Schulleiterin Karola Märländer erklärte. Sie soll übrigens laut Weber demnächst wohl offiziell als Schulleiterin von der Landesschulbehörde eingesetzt werden.

20 Kinder gleichzeitig aufs Gerüst

Das Gerüst ist 3,90 Meter hoch und dreht sich, erklärte Ingold Blume, Bauamtsleiter der Samtgemeinde Wesendorf. Gekostet hat das Klettergerüst rund 10.000 Euro – inklusive Fundament und Fallschutz, so der Bauamtsleiter. 20 Kinder dürften gleichzeitig auf dem Gerät ihren Spaß haben.

Eigenverantwortlichkeit ist angesagt

Dass das auch funktioniert, dafür sorgen die Kinder selbst, betont Karola Märländer nicht ohne Stolz. Eigenverantwortlichkeit der Kinder werde ohnehin gelebt an der Schule, unter anderem beim Verleih der Pausenspielgeräte – auch den organisieren die Schüler selbst.

Dankeschön an die Gemeinde

Am Donnerstag gab es erst einmal ein Lied, einen Scherenschnitt und ein lautes „Dankeschön“ an die Samtgemeinde, bevor die Kinder sich auf das Klettergerüst stürzten.

Von Thorsten Behrens

Eine Premiere fand kürzlich in der katholischen Kirchengemeinde Wittingen-Wesendorf statt. Pfarrer Mieczyslaw Kamionka lud den neuen Kirchenvorstand und die beiden lokalen Leitungsteams für die pastoralen Aufgaben zur einer Klausurtagung nach Wittingen ein.

07.02.2019

Ursache war ein Reh: Ein 57-Jähriger erlitt am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall zwischen Knesebeck und Transvaal schwere, ein 59-Jähriger leichte Verletzungen.

06.02.2019

Zehn Einsätze, 151 Mitglieder, 5330,97 Dienst- und Einsatzstunden: Bilanz für das vergangene Jahr zog jetzt die Westerholzer Feuerwehr. Auch zwei Ehrungen sowie Wahlen standen an.

06.02.2019