Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Großtagespflege „Tanzen und Springen“ eröffnet

Wesendorf Großtagespflege „Tanzen und Springen“ eröffnet

Wesendorf. An der Wand hangelt sich ein Äffchen vom Baum, eine Wand weiter marschiert ein Elefant, winzige Stühle stehen an einem ebensolchen Tisch: Die Großtagespflege „Tanzen und Springen“ von Melanie Schulze und Aline Roßdorf für Kinder zwischen null und drei Jahren wurde am Samstag offiziell eröffnet.

Voriger Artikel
Großfeuer verursacht fünf Millionen Euro Schaden
Nächster Artikel
Verkehrsunfallflucht in Wittingen

Starten in Wesendorf eine Groß-Kindertagespflegestelle: Melanie Schulze (r.) und Aline Roßdorf.

Quelle: Christina Rudert

„Wir haben Platz für acht Kinder, auf den einzigen freien Platz gibt es drei Bewerber“, berichtete Melanie Schulze. Erste Samtgemeinderätin Kathrin Rösel konnte die Nachfrage erklären: „Tagespflege ist flexibler als Kita.“ So betreuen Schulze und Roßdorf auch Kita-Kinder außerhalb der Öffnungszeiten der Einrichtungen - wegen der Arbeitszeiten der Eltern. Außerdem ist die Betreuung individueller.

Melanie Schulze arbeitet schon länger als Tagesmutter, bislang betreute sie vier Kinder in ihrer Wohnung. „Ich wollte das gerne etwas separater haben, und wir sind jetzt zu zweit“, begründete sie die Umbaupläne, die im Februar Gestalt annahmen.

Einfach war die Umsetzung nicht, wie Rösel bekräftigte: „Das Jugendamt hat viele bürokratische Steine in den Weg gelegt. Dabei gibt es das Lippenbekenntnis der Politik, die Schaffung von Betreuungsplätzen zu fördern.“ Aber: „Ende gut, alles gut.“ Zumal die Eltern mitzogen: „Ich hatte vorher mit ihnen gesprochen, denn sie hatten sich ja bewusst für eine kleine und individuelle Betreuungsstelle entschieden“, sagte Schulze.

Mit Hilfe der eigenen Familien und der Eltern der betreuten Kinder schufen Melanie Schulze und Aline Roßdorf im Malvenring einen Platz, „an dem die Kinder sich willkommen fühlen können“, wie Dr. Sigrid Schnelle feststellte. Das mache schon die Gestaltung der Räume deutlich, sagte die Fachärztin für Neurologie und Psychiatrie, in einem Kurzvortrag sprach sie von „Erziehung durch Beziehung“ als Grundkonzept der Tagespflege.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr