Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Warum Butting brannte: LKA ermittelt immer noch
Gifhorn Wesendorf Warum Butting brannte: LKA ermittelt immer noch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 02.12.2018
Butting-Brand: Experten des LKA ergründen in einem Gutachten die Ursache für das Feuer. Quelle: Cagla Canidar
Knesebeck

Millionenschaden, dunkle Rauchwolken und 300 eingesetzte Feuerwehrleute: Der Großbrand bei Butting aus dem August beschäftigt weiter das LKA. Klären müsse es die Frage, ob ein technischer Defekt oder Schweißarbeiten zu dem Feuer geführt habe, so die Kripo.

„Die Ermittlungen sind sehr umfangreich – das Gutachten der Brandursachenkommission des Landeskriminalamtes liegt aus diesem Grund auch noch nicht vor“, erklärt Helge Schönfeld, zuständiger Ermittler und Sachbearbeiter beim Zentralen Kriminaldienst in Gifhorn.

Keine Verletzten, aber Sachschaden in Millionenhöhe: Bei Butting in Knesebeck brannte am Samstag eine Halle komplett ab. Rund 300 Feuerwehrleute waren im Einsatz.

Zum jetzigen Zeitpunkt könne noch nicht gesagt werden, wann das LKA ein Abschlussergebnis präsentiere. Führte ein technischer Defekt in einer Zuleitung zu dem Brand, oder waren Schweißarbeiten einer Fremdfirma ursächlich für das Butting-Großfeuer: Fragen, die der zuständige LKA-Gutachter klären müsse, so Schönfeld.

Butting baut die ausgebrannte Halle zurück

„Wir sind inzwischen mit dem Rückbau der niedergebrannten Halle beschäftigt“, erläuterte am Mittwochnachmittag eine Unternehmenssprecherin von Butting. Die Arbeiten würden viel Zeit in Anspruch nehmen, denn viele Umweltauflagen seien dabei zu beachten.

Zur Schadenshöhe äußert sich Butting noch nicht

Zur genauen Schadenshöhe äußerte sich die Butting-Sprecherin am Mittwoch nicht. Diese Zahlen würden noch nicht vorliegen, denn auch die Folgen des Brandes – die Produktionsverlagerung – müsse mit einbezogen werden.

Von Uwe Stadtlich

In den Schulen und Kindertagesstätten der Samtgemeinde (SG) Wesendorf hat sich in den letzten Monaten viel verändert. Dies stellte der Schul- und Kindergartenausschuss der Samtgemeinde bei seiner Bereisung fest.

29.11.2018

Ein Laster hat am Dienstagnachmittag in Wahrenholz einen VW Beetle gestreift. Dreist: Der Fahrer hielt zunächst an, fuhr aber kurz darauf weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

28.11.2018

Auch der zweite Bücherflohmarkt, von der Leiterin der Schulbücherei Monique Meyer im Küsterhaus organisiert, war ein voller Erfolg. Mit 19 Ausstellern und zahlreichen Besuchern wurde auch dieser Bücherflohmarkt hervorragend angenommen.

28.11.2018