Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Gemeindeverwaltung will in historische Wassermühle ziehen
Gifhorn Wesendorf Gemeindeverwaltung will in historische Wassermühle ziehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 21.04.2017
Die historische Wassermühle: Hier will die Wahrenholzer Gemeindeverwaltung einziehen. Quelle: Hans-Jürgen Ollech
Anzeige
Wahrenholz

Grund für die Maßnahme ist die Raumnot in der Grundschule Wahrenholz und die Betreuung von Schülern am Nachmittag - diese Betreuung darf nicht in allgemeinen Unterrichtsräumen laufen. „Zurzeit werden 20 Schüler durch Fachpersonal der DRK-Kita betreut. Und es werden mehr“, so Ratsfrau (CDU) und Kita-Leiterin Marion Weseloh.

Die Samtgemeinde Wesendorf hat deshalb den Wunsch an die Gemeinde gerichtet, den Sitzungssaal des Bürgerhauses einschließlich Teeküche für die Betreuung der Schüler nutzen zu können, erklärte Bürgermeister Herbert Pieper. „Die Samtgemeinde ist sogar bereit, das Gebäude zu kaufen“, so Pieper. Der Kaufpreis muss allerdings noch verhandelt werden.

Die Gemeindeverwaltung wird, sollte der Kauf vollzogen werden, in die historische Wassermühle umziehen. Allerdings soll diese Lösung nur eine vorübergehende sein, die Teil einer umfassenden Aktion ist.

Vorgesehen ist, dass das Gemeindebüro, die Postfiliale und die Bürgergemeinschaft in das Erdgeschoss des Wohngebäudes der Mühle einziehen werden, da in Kürze die Abrissarbeiten auf dem Gelände der Alten Schmiede beginnen werden und Postfiliale sowie Bürgergemeinschaft ihren derzeitigen Standort verlassen müssen. Nach dem Neubau an der Alten Schmiede soll dann erneut ein Umzug erfolgen, bei dem die drei Einrichtungen ihren Standort von der Mühle zurück ins Dorfzentrum verlegen.

oll

Wesendorf Defekt an Photovoltaik-Anlage - Wohnhausbrand in Betzhorn

Schaden von mehr als 100.000 Euro entstand am Donnerstagnachmittag bei dem Brand eines Mehrfamilienhauses in der Straße Uhlenberg. 66 Feuerwehrleute aus den acht Ortswehren der Samtgemeinde Wesendorf waren im Einsatz. Brandursache ist laut Kripo vermutlich ein technischer Defekt einer Photovoltaik-Anlage. 

20.04.2017
Wesendorf Ein ganz besonderer Monstertruck - Zwei kleine Tüftler bauen ein Kindergarten-Auto

Niklas Stanjeck (4) mag Autos - und wollte sich einen Monstertruck bauen, mit dem er fahren kann. Nach zehn Wochen Tüftelei und Bastelei ist das Gefährt jetzt fertig. Geholfen haben ihm Simon Groß (6) und Erzieherin Britta Linke, der „Schneller Stachel“ getaufte Monstertruck steht in der DRK-Kita Wagenhoff.

19.04.2017

Der Kirchenkreis Wolfsburg-Wittingen hatte jetzt einen besonderen Anlass einen Gottesdienst zu feiern. In dem feierlichen Gottesdienst wurden die beiden neuen Pastoren Verena Koch und Jan Wutkewicz vom stellvertretenden Superintendenten Helmut Kramer ins Ehrenamt der Kirchenkreisjugendpastoren eingeführt.

18.04.2017
Anzeige