Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Gemeinde kauft die historische Wassermühle

Wahrenholz Gemeinde kauft die historische Wassermühle

Wahrenholz. Die Gemeinde Wahrenholz hat die historische Wassermühle gekauft. Laut Bürgermeisterin Friedhilde Evers soll so „eines der Wahrzeichen der Gemeinde erhalten bleiben.“

Voriger Artikel
Kandidatenliste der Wählergemeinschaft
Nächster Artikel
Neues Kommandofahrzeug kommt später

Die Wahrenholzer Wassermühle: Die Gemeinde hat das historische Gebäude - eines der Wahrzeichen des Ortes - gekauft.

Quelle: Hilke Kottlick

Denn die 1425 erstmals erwähnte Mühle gehörte zur Insolvenzmasse des Vorbesitzers, des Müllermeisters Wilfried Nitsche. Seit 1958 befand sich die Mühle in Familienbesitz, Ende 2015 meldete Nitsche Insolvenz an. Seitdem gab es Gespräche mit Kaufinteressenten. Letztlich fiel die Entscheidung für eine Übernahme durch die Gemeinde - sicherlich nicht zuletzt deshalb, weil Insolvenzverwalter Boris Freiherr von dem Bussche von Anfang an signalisiert hatte, eine Lösung zu favorisieren, bei der die Mühle in gute Hände komme und weiter für die Öffentlichkeit nutzbar wäre.

Laut Evers hatte der Gemeinderat einstimmig für den Kauf votiert. Über die Kaufsumme wollte sich die Bürgermeisterin nicht äußern. Ihr sei es wichtig, das Wahrzeichen, eines der drei auf der Wahrenholzer Gedenkmünze abgedruckten, zu erhalten - neben der Mühle sind das die Kirche und die 1000-jährige Eiche.

„Jetzt werden wir ein Konzept für die künftige Nutzung erstellen“, so Evers gegenüber der AZ. An dieser Erstellung soll der Verein Mühlenfreunde beteiligt werden. Der Verein hat die Mühle mit Führungen für die Öffentlichkeit zugängig gemacht, das Gelände für das Mühlenfest genutzt und durch sein Engagement viele Fördermittel zum Erhalt der Mühle eingeworben.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr