Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Gemeinde hält an Zeitplan für Kreisel-Bau auf B 4 fest
Gifhorn Wesendorf Gemeinde hält an Zeitplan für Kreisel-Bau auf B 4 fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 26.08.2016
Wann wird gebaut? Die Ummersche Kreuzung soll umgestaltet werden. Zu welchem Zeitpunkt, darüber gibt es verschiedene Ansichten. Quelle: Thorsten Behrens
Anzeige

Der Wesendorfer Zeitplan - es wird 2019 als realistisch angesehen - wird von der zuständigen Behörde in Wolfenbüttel allerdings auch nicht bestätigt.

Wagener hatte in jüngster Ratssitzung geäußert, in einem Telefonat mit der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Wolfenbüttel sei ihm 2021 als Jahr der Umgestaltung für die Kreuzung genannt worden. Seinen Gesprächspartner wollte der Bürgermeister nicht nennen (AZ berichtete).

Wesendorfs Gemeindedirektor Holger Schulz kritisiert, dass Wagener mit ihm nicht zuvor gesprochen hatte - denn der Kreuzungsbereich gehört zur Gemeinde Wesendorf und fällt daher in deren Planungszuständigkeit. Schulz zum Stand der Planungen: „Der Entwurf wird Anfang 2017 stehen. Folgend soll das Planfeststellungsverfahren durchgeführt werden. Mit dem Planfeststellungsbeschluss ist bis Anfang 2018 zu rechnen. Dem schließen sich Ausführungsplanungen und Ausschreibung sowie Vergabe der Bauleistungen an. So dass dann realistischerweise in 2019 gebaut wird.“

In Wolfenbüttel will man weder 2019 noch 2021 bestätigen. Fachbereichsleiter Michael Peuke auf AZ-Nachfrage: „Man kann sicherlich einen zeitlichen Ablauf entwickeln und diesen realistisch abschätzen. Allerdings würde ich zu so einem frühen Zeitpunkt im Planungsablauf kein Jahr nennen, denn es gibt immer unvorhergesehene Dinge. Um bauen zu dürfen benötige ich drei Dinge: Baurecht, Grunderwerb und bereitgestellte Haushaltsmittel. Davon habe ich hier bislang nichts.“

ba

Wahrenholz. Das Wetter war launig, die Besucher trotzdem zahlreich: Der Männergesangverein Wahrenholz/Vorhop hatte am Sonntag wieder zum traditionellen Heidesingen eingeladen. Die Veranstaltung fand dieses mal am Lönsstein in der Nähe des Naturschutzgebietes „Heiliger Hain“ statt.

22.08.2016

Wesendorf. Die Anschaffung eines neuen Führungsfahrzeuges hat der Feuerschutzausschuss der Samtgemeinde Wesendorf zunächst auf Eis gelegt.

20.08.2016

Wahrenholz. Die Gemeinde Wahrenholz hat die historische Wassermühle gekauft. Laut Bürgermeisterin Friedhilde Evers soll so „eines der Wahrzeichen der Gemeinde erhalten bleiben.“

21.08.2016
Anzeige