Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Garnisonsfest: Staunen über die Veränderungen

Wesendorf Garnisonsfest: Staunen über die Veränderungen

Wesendorf. Vor zehn Jahren rückte die Bundeswehr aus Wesendorf ab - das wurde mit dem sechsten und laut Gemeinde letzten Garnisonsfest am Samstag gefeiert. Rund 200 ehemalige oder noch aktive Soldaten, zivile Mitarbeiter sowie der Bundeswehr verbundene Bürger feierten mit.

Voriger Artikel
Kulturabend: Grundschüler begeistern mit Gesang, Musik und Schauspiel
Nächster Artikel
Bürger protestieren gegen Uhlenberg-Ausbau

Enthüllung: Seit dem Garnisonsfest erinnert eine Tafel auf einem Gedenkstein an die Toten der Bundeswehr.

Quelle: Thorsten Behrens

Los ging es mit einem Rundgang durch die ehemalige Kaserne, zu dem sich 80 Teilnehmer aus ganz Deutschland angemeldet hatten. Zum Teil waren sie seit Jahrzehnten nicht mehr auf dem Gelände gewesen und staunten über die Veränderungen im Bereich des neuen Gewerbeparks oder im Internationalen Campus. Station war auch die militärhistorische Ausstellung, die nach einer Irrfahrt seit 2006 wieder ein Zuhause gefunden hat - wieder im ehemaligen Stabsgebäude. Ingo Schlör aus Frankfurt war bereits am Freitag angereist und erster offizieller Besucher der Ausstellung. Schlör, der in den 1970er-Jahren in Wesendorf gedient hatte, besucht den Ort seither regelmäßig.

Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal, das die örtliche Reservistenkameradschaft auf Vordermann gebracht hatte, enthüllten Bürgermeister Siegfried Weiß und Brigadegeneral André Bodemann, der letzte Wesendorfer Kommandeur 2006, eine Gedenktafel für alle im Dienst gestorbenen Angehörigen der Bundeswehr. Beide würdigten die Verbundenheit der Bürger mit der Truppe.

Mit einem geselligen Teil am Abend mit vielen Gesprächen sowie Musik des Wesendorfer Musikzuges und der Liedertafel der Chorgemeinschaft klang das vom Team Alfred Linke, Peter Litfin, Herbert Riedel, Karl-Heinz Lucka und Ganisonsfest aus.

ba

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr