Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Für 120 Flüchtlinge fehlen Unterkünfte
Gifhorn Wesendorf Für 120 Flüchtlinge fehlen Unterkünfte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 19.11.2015
Flüchtlingsunterkunft: Für 120 Menschen fehlt in Wesendorf noch Wohnraum. Quelle: Foto: Archiv

75 Asylbewerber leben derzeit in der Samtgemeinde Wesendorf. In allen sechs Mitgliedsgemeinden sind Menschen in insgesamt 14 Wohnungen untergebracht. Noch immer sucht die Verwaltung nach Möglichkeiten für die Unterbringung.

Die meisten der Asylbewerber kommen laut Samtgemeinde aus sogenannten sicheren Drittstaaten. Aus dem Kosovo stammen 23, aus Albanien 21 und aus Montenegro 18 Personen - alle drei Staaten wurden im Oktober in die Liste der sicheren Drittstaaten aufgenommen. Asylanträge von Menschen aus diesen Ländern haben in der Regel keine Aussicht auf Anerkennung.

Außerdem leben in der Samtgemeinde derzeit fünf Flüchtlinge aus Nigeria/Elfenbeinküste sowie je vier Flüchtlinge aus Georgien und dem Iran.

In Schulen der Samtgemeinde werden derzeit neun Flüchtlingskinder unterrichtet, die in Unterkünften außerhalb der Samtgemeinde Wesendorf untergebracht sind. Sie werden als halbe Person auf die Quote von 200 unterzubringenden Flüchtlingen angerechnet. Damit muss die Samtgemeinde nach dem aktuellen Verteilungsschlüssel noch 120,5 Personen aufnehmen.

Dazu wird Wohnraum gesucht. Vermieter können sich an die Samtgemeinde Wesendorf unter Tel. 05376-89948 wenden.In Prüfung ist derzeit laut Samtgemeindebürgermeister René Weber auch der Campus in der ehemaligen Kaserne. Dazu gibt es vom Land bisher keine konkrete Zu- oder Absage.

ba

Wagenhoff. Seit Jahren stöhnen die Autofahrer, die von der Kreisstraße 7 bei Wagenhoff auf die Bundesstraße 4 - an der sogenannten Krümmekreuzung - auffahren wollen, über lange Wartezeiten. Das könnte bald vorbei sein: Ab 2018 könnte dort ein Kreisel gebaut werden.

17.11.2015

Wesendorf. Nachwuchs für die acht Ortswehren in der Samtgemeinde: 17 Brandschützer können jetzt in den aktiven Dienst einsteigen. 17 Anwärter bestanden jetzt die Truppmannprüfung Teil 1 der Feuerwehren in der Samtgemeinde.

16.11.2015

Die Polizeibeamten trauten am Freitagabend zunächst ihren Ohren nicht: Eine 32-jährige Passantin hatte den Ordnungshütern telefonisch mitgeteilt, dass in der Ortsmitte von Hankensbüttel ein kapitaler Hirsch mit großem Geweih mitten auf der Straße stehen würde.

16.11.2015