Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Flüchtlingswelle Thema beim Neujahrsempfang

Wesendorf Flüchtlingswelle Thema beim Neujahrsempfang

Samtgemeinde Wesendorf. Mit dem Auftritt der Sternsinger begann der Neujahrsempfang der Samtgemeinde Wesendorf.

Voriger Artikel
Musikalische Reise durch Zeit und Raum
Nächster Artikel
Kirchenkreis: Neue Impulse für Jugendarbeit

Neujahrsempfang in Wesendorf: Samtgemeindebürgermeister René Weber sprach auch die großen Flüchtlingsbewegungen an.

Quelle: Hans-Jürgen Ollech

Samtgemeindebürgermeister René Weber begrüßte Gäste aus Politik, Handel, Handwerk und Gewerbe, Behörden, Kirchen, Schulen, Kindertagesstätten, Feuerwehren, Ehrenamtliche aus Vereinen und Verbänden sowie normale Bürger.

Weber, der am Samstag Geburtstag hatte, hob in seiner Rückschau besonders die schweren Anschläge in Paris, die Kriege in Nahost und im arabischen Raum, die großen Flüchtlingsbewegungen und nicht zuletzt die Ereignisse in der Silvesternacht am Kölner Hauptbahnhof hervor: „Ich bin der Meinung, dass der Maßstab von Freiheit, Toleranz und Rechtsstaatlichkeit, für den wir stehen, von allen zu erfüllen ist, die in unserem Staat leben wollen.“ Er forderte die Landesregierung auf, endlich Bundesgesetze umzusetzen und abgelehnte sowie auffällig gewordene Asylbewerber abzuschieben.

Für die Samtgemeinde verwies Weber auf das gute Haushaltsergebnis. Investitionen in Schulen, Feuerwehren, Kindertagesstätten und Friedhöfe seien gesichert, betonte er und wies in diesem Zusammenhang auf die durch den Landkreis sehr unterschiedlich gehandhabte Finanzierung von Gesamtschulen im Gegensatz zu den Haupt-, Real- und Oberschulen hin. Diese „Ungerechtigkeit“ belaste die Samtgemeinde zweifach, forderte er den Landkreis zu einer gerechteren Lösung auf.

Landrat Dr. Andreas Ebel ging ebenfalls auf die Flüchtlingskrise ein und betonte, dass diese eine große Herausforderung für den Landkreis darstelle. Der Landrat bat vor allem um Unterstützung von Familien, die bereit seien, unbegleitete jugendliche Flüchtlinge aufzunehmen.

oll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr