Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Feuerwehrleute zeigten Technik und ihr Können

Tag der offenen Tür in Wahrenholz Feuerwehrleute zeigten Technik und ihr Können

Mehrere Hundert Besucher hatten sich am Samstagnachmittag am Feuerwehrgerätehaus in Wahrenholz eingefunden, um sich beim „Tag der offenen Tore“ bei den Brandschützern umzusehen und über den Stand der heutigen Technik zu informieren. Neben der großen Fahrzeug- und Geräteschau gab es für die Kleinsten eine große Hüpfburg.

Wahrenholz 52.6155762 10.5983541
Google Map of 52.6155762,10.5983541
Wahrenholz Mehr Infos
Nächster Artikel
Band Somewhere begeistert mit Hits von Beatles, Stones und Byrds

Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr in Wahrenholz: Vorführung eines Fettbrandes und dessen Bekämpfung.

Quelle: Hans-Jürgen Ollech

Wahrenholz. Gezeigt wurden neben dem umfangreichen Lösch- und Bergegerät vor allem der neue Einsatzleitwagen (ELW), das neue große Löschgruppenfahrzeug sowie der Gerätewagen für Gefahrgut. Die Brandschützer informierten die Bevölkerung unter anderem über den digitalen Funkverkehr, die Führung von Löschgruppen im Einsatz oder auch über die Dekontamination bei Gefahrgutunfällen. Aber auch das viele große und moderne Gerät für den Einsatz bei technischen Hilfeleistungen und Katastropheneinsätzen, wurde den Besuchern eindrucksvoll vorgeführt und ausführlich erklärt. Und mit der alten Handdruckspritze aus dem Jahr 1904 stand auch ein Stück Historie im Mittelpunkt der Vorführung, die ebenfalls eindrucksvoll dargeboten wurde.

80 Besucher nahmen an einem Feuerwehr-Quiz teil und mussten Fragen wie „In welchem Jahr wurde die Freiwillige Feuerwehr Wahrenholz gegründet?“ „Wie viele Einsatzfahrzeuge stehen im Gerätehaus?“ „Was heißt ELW?“ oder „Welcher Behörde gehört das LF 16 TS?“ beantworten. Ortsbrandmeister Herbert Nordmann, der die Veranstaltung überwiegend moderierte, zeigte sich über die Beteiligung an dem Quiz erfreut und konnte mit der achtjährigen Glücksfee Josie die Verlosung vornehmen und Sabine Zander, Uwe Wegmeyer und Andreas Meyer als Hauptgewinner proklamieren.

Den Abschluss der Veranstaltung bildeten eine Fettbrand-Vorführung, die Vorführung von leeren Haarspraydosen im Brandfall sowie das Legen eines Schaumteppichs im Einsatz, um flüssige Brennstoffe zu binden. Der Schaumteppich wurde auch gleich von den vielen Kindern genutzt, die sich darin tummelten und ihren Spaß hatten.

„Wir wollten den Tag der offenen Tore ohne Musik und Volksfeststimmung durchführen, um der Bevölkerung wirklich nur die Freiwillige Feuerwehr Wahrenholz mit all ihrem Gerät und Einsatzmöglichkeiten vorzustellen“, betonte der Ortsbrandmeister und stellte zufrieden fest, dass das bestens gelungen sei. oll

Von Hans-Jürgen Ollech

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wesendorf

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Kommt es zur Neuauflage der Großen Koalition?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr