Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Wesendorf Darum hat Schönewörde wieder mehr Einwohner
Gifhorn Wesendorf Darum hat Schönewörde wieder mehr Einwohner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 11.02.2019
Schönewörde wächst wieder: Die Nachfrage nach Baugrundstücken ist groß, neue Flächen sollen ausgewiesen werden . Quelle: Archiv
Schönewörde

Die Baufortschritte im Baugebiet „Querkamp“ sind „rasant“, meint Bürgermeister Gerald Flohr. Da der Bedarf an Bauplätzen weiterhin vorhanden ist, soll eine Planung für die Weiterentwicklung der Baumöglichkeiten in westlicher Richtung vorangebracht werden. Die ersten Ausschreibungen für die geplanten Baumaßnahmen werden erstellt. Was der Bürgermeister während der jüngsten Gemeinderatssitzung kurz in seinem Bericht anriss, entpuppt sich bei einem Blick in die Vergangenheit als Trendwende.

Kräftiger Einwohnerverlust seit 2008

Denn die Gemeinde hatte in den vergangenen Jahren kräftig Einwohner verloren – mehr als zehn Prozent in einem Jahrzehnt. 2008 hatte Schönewörde noch mehr als 1000 Einwohner, 2016 waren es unter 900. Und die Bevölkerung wurde immer älter (AZ berichtete).

Wieder mehr als 900 Einwohner

„Wir haben jetzt 904 Einwohner mit Erstwohnsitz“, erklärt Flohr auf AZ-Nachfrage. Noch kein spektakulärer Zuwachs – doch das zuletzt ausgewiesene Baugebiet Querkamp mit 17 Bauplätzen wird derzeit ja erst noch bebaut. Der Zuzug der neuen Einwohner wird also erst noch erfolgen. Und er lässt hoffen, denn: „Es gibt viele junge Familien mit Kindern, die im Querkamp bauen, davon kommt die Hälfte nicht aus Schönewörde“, freut sich der Bürgermeister auch darüber, dass es wieder junge Menschen nach Schönewörde zieht.

Neues Baugebiet geplant

Und er ist zuversichtlich, dass der Zuwachs zumindest in nächster Zeit anhalten wird. Denn die Gemeinde will weitere Baugrundstücke ausweisen. Wie viele, das lasse sich derzeit noch nicht sagen, so Flohr, es hänge auch von den politischen Entscheidungen und den Entwicklungen im Flächennutzungsplan ab. Benötigt wird ein weiteres Baugebiet aber auf jeden Fall, wenn Schönewörde weiter wachsen will, denn: „Wir haben derzeit eigentlich keine freien Bauplätze mehr.“

Von Thorsten Behrens

Das Baumstamm-Mikado auf dem Pausenhof der Wahrenholzer Grundschule ist weg. Doch mit Klettern ist deswegen noch lange nicht Schluss für die rund 180 Jungen und Mädchen der Schule. Sie weihten am Donnerstag ihr neues Klettergerüst ein – das sie wegen seiner Form „Kristall“ nennen.

08.02.2019

Eine Premiere fand kürzlich in der katholischen Kirchengemeinde Wittingen-Wesendorf statt. Pfarrer Mieczyslaw Kamionka lud den neuen Kirchenvorstand und die beiden lokalen Leitungsteams für die pastoralen Aufgaben zur einer Klausurtagung nach Wittingen ein.

07.02.2019

Ursache war ein Reh: Ein 57-Jähriger erlitt am Mittwochmorgen bei einem Verkehrsunfall zwischen Knesebeck und Transvaal schwere, ein 59-Jähriger leichte Verletzungen.

06.02.2019